Die Rückkehr des Königs


Liebe Leser und Mitmenschen,

die Anzeichen mehren sich dafür, dass die Rückkehr des Königs kurz bevor besteht. Mit dem Ende der forensischen Untersuchung der Wahlautomaten und der Bekanntgabe des Ergebnisses der manuellen Nachzählung der Wählerstimmen in Arizona wird dann auch der Mainstream dieses Thema aufgreifen müssen. Wenn auch in völlig verdrehter Form, so wie wir es bereits seit Monaten bis zum Überdruss kennen. Vom Ausmaß des Wahlbetrugs wird es wahrscheinlich abhängig sein, ob dieser so gigantisch ist, das dieser bereits ausreicht, das das Militär als letzte Instanz und Verteidiger der amerikanischen Verfassung, daraufhin auch öffentlich in Erscheinung treten wird, oder ob noch weitere Ergebnisse von Auszählungen in anderen Staaten abgewartet werden. Auf alle Fälle ist dies nur noch eine Frage der Zeit.

Damit werden Militärgerichte unvermeidlich sein und auch die Verstrickung nicht nur der BRD und die Beteiligung am Wahlbetrug mit Hilfe von Dominion offensichtlich werden. Da sich die Deutschen seit 1914 im Kriegszustand befinden und die BRD nicht anderes ist, als ein Verwaltungskonstrukt der Alliierten und den SHAEF-Gesetzen untersteht, wird dies auch Konsequenzen für die Organe der BRD nach sich ziehen, die in diesen Hochverrat verwickelt waren und alle Beteiligten werden dafür die Verantwortung übernehmen müssen. Nach einem Erlass von Trump wurde für Hochverrat in den USA bundesweit die Todesstrafe eingeführt und alle Beteiligten haben dann die Wahl, sich zwischen einer Giftspritze, dem elektrischen Stuhl, der Gaskammer, Hängen und Erschießen entscheiden zu können, sofern ihnen dieses Recht zugestanden wird. Es könnte Verurteilten auch die Möglichkeit eingeräumt werden, die Todesstrafe in eine lebenslange Freiheitsstrafe zu verwandeln, sofern diese bereit wären, mitzuhelfen den Sumpf trocken zu legen.

Aus astrologischer Sicht ist die aktuelle Zeitqualität aus meiner Sicht hervorragend dafür geeignet, diesen Aufklärungsprozess in die breite Öffentlichkeit zu tragen und damit auch den Prozess der Rückkehr des Königs weiter voran zu treiben. Dies aus mehreren Gründen.

  1. Rückläufige Planeten: Merkur, Saturn, Jupiter und Pluto
    Aktuell sind Merkur, Saturn und Pluto bereits rückläufig und Jupiter wird am 20. Juni ebenfalls rückläufig. Merkur wird am 22. Juni wieder direkt läufig, Saturn und Pluto bleiben rückläufig bis Anfang Oktober und Jupiter bis zum 20. Oktober 2021. Die Phasen der Rückläufigkeit jedes Planeten sind immer sehr gut zum Aufarbeiten derjenigen Lebensgebiete geeignet, die seinem Prinzip entsprecben. Ein rückläufiger Merkur in den Zwillingen ist bestens dafür geeignet, Informationen in die Öffentlichkeit zu bringen, die bisher verschwiegen wurden. s. Fauci-E-Mails, die gleich zu Beginn der Rückläfuigkeit von Merkur veröffentlicht wurden, bzw. die größte Anzahl von Verhaftungen der Mafia in Deutschland und Italien.
    Mit  Saturn im Wassermann geht es um die Aufgabe, dass das Recht wieder vom Souverän ausgeübt wird und nicht wie bisher von einer Negativ-Elite für ihre menschenfeindlichen Zwecke missbraucht wird.
    Beim rückläufigen Pluto im Steinbock – das letzte Mal – geht es in ähnlicher Weise darum, eine Umkehr in der gesellschaftlichen Machtausübung zu erreichen und diese wieder in die Hände des Souveräns zu legen und die bisherige Negativ-Elite aus ihren bisherigen Machtpositionen zu entfernen. Dieser Prozess wird sich sehr wahrscheinlich noch hinziehen, und erst Anfang März 2022 seinen Höhepunkt erreichen, wenn Pluto wieder vorwärts läuft und seine eigene Radixposition im 2. Haus der USA exakt transitiert.
    Da Amerika ein Schützeland ist, ist Jupiter dort besonders wirksam und wird beim Aufenthalt im Wassermann Saturn bei seiner Aufgabe unterstützen, wieder Recht und Gerechtigkeit walten zu lassen, bzw. den Gemeinschaftsgeist und Patriotismus verstärkt aufleben lassen.
  2. Mars im Löwen
    Mars wechselt am 11. Juni vom Zeichen Krebs in das des Löwen und bleibt darin bis Ende Juli. Eine Entsprechung für diese Konstellation ist, das Vorbereitungen für die Rückkehr des Königs getroffen werden. Vermutlich wird sich Trump immer mehr öffentlich zeigen, Autokorsos werden über das Land ziehen und die Forderung nach seiner Rückkehr werden immer lauter werden. Manche sprechen bereits davon, das Trump bereits zu seinm Geburtstag am 14. Juni wieder inauguriert wird. Ich halte das bei einem rückläufigen Merkur für verfrüht.
  3. Sonne im Löwen
    Die Sonne wechselt wie bekannt zur Sommersonnenwende am 22.7.2021 in das Zeichen des Löwen und bleibt darin bis zum 22. August 2021.
    Diese Konstellation entspricht in seiner Symbolik der Rückkehr des Königs, da sich die Sonne in ihrem eigenen Zeichen befindet. Dieser Zeitraum ist astrologisch sehr gut für seine Inauguration geeignet, da diese noch nicht stattgefunden hat. Stattdessen wurde uns eine Inszenierung der Kabale gezeigt.

Fazit:

Zusätzlich zu den bereits besprochenen Konstellationen wird am 15. Juni das zweite Saturn-Uranus-Qadrat in 2021 exakt. Dieses beinhaltet eine unberechenbare Dynamik und hat das Potential, gravierende Veränderungen im Gemeinschaftslaben herbei zu führen. Bei den vielen rückläufigen Planeten könnte es sich z.B. um vergangene Ereignisse handeln, die unter völlig neuen Gesichtspunkten betrachtet werden müssen. Bei Kompensation mit Saturn könnten vergangene Verbrechen aufgedeckt werden und bei Kompensaton mit Uranus gleichzeitig die gesellschaftlichen Veränderungen herbei geführt werden, die notwendig sind, das diese zukünftig nicht mehr stattfinden können.

Bei dem Thema Rückkehr des Königs ist natürlich auch Radix von Donald Trump zu berücksichten. So ist aus meiner Sicht seine triumphale öffentliche Rückkehr entweder am Anfang – um den 21.Juli, wenn Hr10 seinen AC überquert – oder am Ende der Löwezeit um den 22. August 2021 zu erwarten, wenn die Sonne seinen Aszendenten überquert. Ich sage nicht, das sich alles genau so abspielen wird, ich sage nur, das die nächsten Wochen aus astrologischer Sicht ausgezeichnet für die Rückkehr des Königs geeignet wären und aus eine hohe Wahrscheinlichkeit für das Eintreten dieses Szenarios besteht. Die Sterne zwingen nicht, sie machen nur geneigt.