Simon Parkes, aktuelle Nachrichten vom 4. April


aQuarius (19)

Liebe Leser und Mitmenschen,

hier eine Transkription der Ausführungen von Simon Parkes vom 4.4.2021. Gefunden auf fuf media (telegram). Vielen Dank dafür! Das Origninal finden sie hier: https://www.simonparkes.org/post/4th-april-update-current-news

Ever Given
Die Stories, dass der Kapitän der Ever Given eingeschlafen sei oder eine Maus ihn abgelenkt hätte, sind einfach nur lachhaft. Tatsache ist, dass solche Schiffe auf Autopilot fahren und sehr viel Technologie benutzen, die von den White Hats gehackt wurde. Sie haben das Schiff dann an der engsten Stelle des Kanals auf Grund gesteuert. Evergreen hat den Bezug Geheimdienstnamen von Hillary Clinton, ebenso wie die Schiffskennung einen Bezug zu ihr hatte (H3RC).

Auf der Brücke des Schiffs waren zum Zeitpunkt des Unfalls neben dem Kapitän zwei ägyptische Lotsen. Alle drei wurden verhaftet, weil sie nicht mit der Untersuchung zusammengearbeitet haben. Das wurde nicht in den Medien veröffentlicht. Amerikanische Marineeinheiten haben dabei eng mit den Ägyptischen Behörden zusammengearbeitet.

Es gab 18.000 Container auf dem Schiff und in einigen wurden Kindern gefunden, von denen nicht alle überlebt haben. Die Container waren mit Klimaanlage und Wasser ausgestattet, da die Kinder lebend am meisten Geld bringen. Die drei wurden auch wegen der gestorbenen Kinder verhaftet.

Es hat sich hierbei um eine Art 9/11 Ereignis gehandelt, bei dem es zwei unterschiedliche Geschichten gibt. Eine für die „brain dead“ Gehirntoten Schlafschafe und eine für die Aufgewachten.

Die Kabale hat durch die Blockade des Suez-Kanals pro Tag 400 bis 500 Millionen Dollar verloren, deswegen wurde die Blockade von den White Hats so lange wie möglich aufrecht erhalten.

Notfallübertragungssystem (EBS)
Zum Thema Notfallübertragungssystem hat Mike Pompeo drei Tests mit den Mainstream Medien (MSM) durchgeführt, um zu prüfen, ob sie ihrer Verpflichtung der Ausstrahlung wichtigster Mitteilungen nachkommen würden, die das Leben der Bevölkerung bedrohen könnten etc. Alle drei Mitteilungen wurden von den MSM zurückgewiesen, was Pompeo doch etwas schockiert hat.

Es gibt daher nur die Möglichkeit, aus dem All mittels neuer Satelliten zu kommunizieren. Dafür wurden kürzlich 60 neue Satelliten ins All geschossen, sodass dort jetzt 120 neue Satelliten zur Verfügung stehen. Am 7. April sollen sie live gehen, wobei Simon Parkes damit rechnet, dass sie eigentlich bereits laufen. Es ist gar nicht so einfach, gleichzeitig in verschiedenen Sprachen weltweit zu kommunizieren, weshalb so viele Satelliten und soviel Vorbereitung nötig sind.

Es wurden kürzlich auch mehrere Satelliten des Mossad durch Hunter/Killer (Jäger/Killer) Satelliten abgeschossen, also vom All und nicht von der Erde aus.

Gerüchte über bevorstehende Angriffe
Es gibt derzeit viele Gerüchte über ein großes, bevorstehendes Ereignis. Simon Parkes könnte sich sogar vorstellen, dass das Weiße Haus von einer Waffe aus dem All zerstört wird, weil dort im Moment niemand wohnt oder arbeitet, was auch für das Kapitol gilt, das er sich ebenfalls für eine solche Aktion vorstellen könnte. Danach würde man dort Naturschutzgebiete oder Ähnliches installieren.

Seiner Meinung nach würden die White Hats auf keinen Fall Aktionen starten, bei denen jemand von den normalen Menschen ums Leben kommen könnte. Daher kommen auch keine Evakuierungen in Frage, da dabei z.B. Menschen im Rollstuhl oder alleinerziehende Mütter mit kleinen Kindern unter die Räder kommen könnten, weil ihnen niemand hilft. Das würden die White Hats nicht zulassen.

Der 3-Schluchten-Damm in China ist ein Problem, da er durch diverse Erdbeben bereits sehr geschwächt ist. Simon Parkes schätzt, dass es nur eines weiteren, kleineren Bebens der Stärke 4 bis 5 bedarf, um ihn zum Einsturz zu bringen.

Er kann sich auch diverse Ziele in New York vorstellen, die angegriffen werden können wobei es ebenfalls keine Todesfälle von guten Menschen geben sollte. Als Beispiel nannte er den Angriff auf AT&T in Nashville, wo es vorher Bombenwarnungen, Evakuierungen und einen Count Down gegeben hat, sodass niemand zu Schaden gekommen ist.

An Waffen würden zwei verschiedene aus dem All verwendet werden.
Die Weltraumwaffen „Rods of God“ und eine geheime Waffe, von der keiner weiß, die in Nashville zum Einsatz kam.

Er sagte auch, dass wahrscheinlich die Guten noch ein Pik As im Ärmel haben, während sie öffentlich nur zugeben, die bereits gute Karte Pik König zu besitzen.

Als Angriffsziele kann er sich Gebäude vorstellen, in denen niemand ist und auch satanische Tempel oder satanische Statuen, bei denen dann auch Menschen der bösen Seite ums Leben kommen könnten. Er unterschreibt jedoch nicht die Panik einiger Leute, die vor Angriffen auf Großstädte warnen.

Bei den vielen Erdbeben, von denen man in letzter Zeit gehört hat, stammen viele von den Weltraumwaffen „Rods of God“, die ein Erdbeben der Stärke 4 bis 5 auslösen. Damit wurden vor allem Tunnelsysteme gesprengt.

Er ist optimistisch, dass es bald wieder Vernunft in den Regierungen geben wird und die satanischen Einflüsterungen an eigentlich gute Regierungen, die sich unterdrücken lassen, aufhören werden. Im Moment ist der Kapitän des Schiffs nicht auf der Brücke, da meint er jetzt die Regierung um Trump und dass sich das bald ändern wird.

Quantenfinanzsystem
Das Quantenfinanzsystem wird ein Schlüsselthema für die Freiheit der Menschheit. Wir können keine freie Rasse sein, wenn wir von wenigen Menschen kontrolliert werden, die fast das ganze Geld haben. Daher wird diesen Menschen der Geldnachschub ausgetrocknet, z.B. mit der Suez-Kanal Aktion und den dadurch entstehenden Verlusten. Auch werden im Moment in den USA keine Geldmünzen mehr geprägt und es werden bereits Anzeichen von Panik auf Grund des Verlusts von Vermögenswerten gesehen. Die Kabale verkauft ihre Aktien, aber die Regierung hat Möglichkeiten, sich dieses Geld zurückzuholen.

Es ist wirklich schwer, sich vorzustellen, wieviel Geld diese Leute sich unter den Nagel gerissen haben und wieviel sie horten. Wenn man einen Schokokuchen hat, versucht man, ihn in soviele Teile zu teilen, wie Menschen das sind und eventuell behält man noch etwas für sich. Die Kabale jedoch behält ¾ des Kuchens für sich und verteilt den restlichen Teil so, dass sie ihn wieder zurück bekommt, wenn wir für das Geld Dinge kaufen oder in Anspruch nehmen, an denen sie wieder verdienen können.

Das neue System wird das nicht mehr zulassen. Gerade jetzt zeigt sich, wieviel Geld die Bösen beiseite geschafft haben. Simon Parkes hat erfahren, dass der Vatikan 34 Trillionen Dollar gehortet hat. (Ich musste diese Zahl erst mal nachschauen: das sind 34 Billiarden Dollar, d.h. die Zahl 34 mit 18 Nullen, oder anders ausgedrückt: 1 Trillion sind 1.000 Billiarden, das sind 1.000 Billionen und 1 Billion sind 1.000 Milliarden, also 1 Milliarde mal tausend mal tausend mal tausend mal tausend ergibt 1 Trillion).

In 60 Meilen (knapp100 km) langen Tunneln hat der Vatikan Gold, Juwelen, Gemälde, Kunst und Artefakte, sogar aus dem alten Alexandria, gelagert. Sie waren auf beiden Seiten aufgereiht. Sie wurden alle abtransportiert, wobei er sich nicht mehr an die Anzahl der erforderlichen Flugzeugladungen erinnert (Anm.: die Zahl von 650 Flugzeugladungen kursiert schon seit einer Weile). Alles wurde dorthin zurückgebracht, wo es gestohlen wurde. Das sind einerseits die USA, aber andererseits auch an die Orte, wo sie ganz offensichtlich herkamen.

Er erzählt, dass ihm und anderen die neuen Banknoten der neuen Währungen gezeigt wurden und zwar insbesondere diejenigen der USA und den Prototyp der russischen Währung. Andere Länder scheinen sich zwar noch etwas zu sträuben, sie werden jedoch keine andere Wahl haben.

„Wir stehen kurz vor der Einführung eines Systems, das die Menschheit befreien wird. Der finale Punkt ist jedoch, dass viele Menschen erkannt haben, dass etwas falsch war und viele zu recht erwarten, dass jemand die notwendige Veränderung herbei führt. Das wichtigste ist jedoch, dass sobald Amerika und die Welt wieder in der Balance sind, dann sollten wir als Volk sagen: NIE WIEDER.

Wir sollten dann niemandem mehr erlauben, unsere Souveränität vor unserer Nase zu stehlen, genau das ist nämlich seit tausenden von Jahren passiert. Ausgeführt von Eliten, Blutlinienfamilien oder einfach nur starken Männern. Sie haben sich mit Hilfe von Gewalt und Betrügereien in Machtpositionen gebracht und so die Bevölkerung aufgeteilt, in diejenigen, die das Land bestellt haben und in einen Herrn, der in einem großen Haus gelebt hat. Diesem Kerl mussten sie dann ¾ dessen, was sie vom Boden erwirtschaftet haben, abführen. Das wurde von den Leuten akzeptiert und als Feudalsystem bezeichnet, z.B. im Mittelalter.

Wir müssen also tausende von Jahren an Fesseln und Kontrollsystem abschütteln. Das wird nicht einfach, wird aber eine enorme Erleichterung bewirken. Wir können ein viel freieres und glücklicheres Leben haben, ohne die ganze Zeit vom System erdrückt zu werden.

Im Moment hält uns das System dauernd beschäftigt, sodass wir keine Zeit mehr für uns selber haben, obwohl spirituelle Menschen uns immer wieder empfohlen haben, zu meditieren. Das System versucht jedoch, uns vom meditieren und selber denken abzuhalten, indem es uns ständig neue Aufgaben, Sorgen und Ängste auferlegt.

Wenn das neue System kommt, hoffe ich auf wenige Steuern, weniger Zinsen und einfach mehr Luft zum Atmen, sodass wir nicht für jeden Penny arbeiten müssen, um wenigstens ein Dach über dem Kopf zu haben. Wir dürfen dann mehr Zeit für uns selbst, unsere Entwicklung und für die Entwicklung anderer haben. Es geht nicht nur um eine Veränderung beim Geld, sondern auch um eine Veränderung der Art, wie wir leben.

Connective Consciousness
Dann spricht er über sein „Connective Consciousness“, das jetzt 70.000 Mitglieder weltweit hat, weiter wächst und sich auch in andere Länder ausbreitet. Er möchte damit spirituelle Themen zu den Menschen bringen und er sucht daher nach Orten, wo Heilzentren aufgebaut werden können. Das sind vor allem die USA, aber auch Europa, Afrika, Australien, Irland, Schottland und Wales. Er hofft, dass sich diesem spirituellen Netzwerk Menschen anschließen, die schon länger auf dem spirituellen Weg sind, die das dann zu den Menschen bringen. Es sollen nicht diejenigen sein, die schon im alten System Nutznießer waren und nur auf den Zug aufspringen und eine neue Maske aufsetzen. Sie waren es gewohnt, ohne etwas zu tun, automatisch Regierungsaufträge zu bekommen. Mit dieser Art Leuten sind wir jetzt durch.

Er ist sich jetzt sicher, dass viele der Menschen, die jetzt zuhören, bei Unternehmen arbeiten, die sich selbst als „karitativ“ bezeichnen, sich aber aufführen wie ein Imperium. Er hat auch in solchen Unternehmen gearbeitet, von denen auch einige sehr gut waren, andere wiederum jedoch fürchterlich. Bei einigen Organisationen würde er mit einem humanitären Projekt noch nicht einmal in die Nähe kommen wollen, so schlimm sind sie. Man kann ihnen nicht vertrauen (Menschen, Organisationen, Unternehmen), vor allen nicht den großen Namen.

Im Moment haben noch die „schlechten“ Menschen die Kontrolle in diesen Institutionen, was stark reduziert werden wird. Zukünftig sollen auch kleinere Institutionen Verträge von der Regierung bekommen können. Alle waren bis jetzt von ihren Geldgebern abhängig, wobei es nicht um Inhalte / Projekte ging, sondern darum, sein Reich zu vergrößern, Beziehungen zur Regierung und internationalen Financiers zu haben. Man mußte eine Organisation sein, zu der man hingeht und es ging nicht darum, den Menschen zu helfen, sondern darum, Geldziele zu erreichen. Simon Parkes wurde nicht einmal von seinen Chefs angerufen, als er dort tätig war, um sich zu erkundigen, wie es den Kunden geht, sondern es ging nur um Zahlen, wobei er auch bei einer Organisation gearbeitet hat, die eine positive Ausnahme darstellte und sich um die Menschen gekümmert wurde. Ansonsten ging es um Fließbandabfertigung der Menschen.

Es ist ihm auch nicht klar, wie es sein kann, dass Bankmanager so viel mehr Geld verdienen, als diejenigen, die z.B. in Heimen und Kliniken arbeiten, wo Menschen an Krebs sterben und die immer fröhlich sein müssen und Menschen auch physisch anheben müssen, um zu schauen, ob alles in Ordnung ist. Warum sollte ein Bankmanager mehr verdienen, als Menschen, die sich um Sterbende kümmern? Der Grund derzeit ist, dass Bankleute ihren Arbeitgebern Geld verdienen und jemand, der in der Pflege arbeitet, Schmerzen und Leid lindert.

Das satanische System honoriert es nicht, sich um Menschen zu kümmern und nach ihnen zu schauen, es geht nur darum, wieviel Geld man verdient bzw. gespart hat. Wenn jemand aus der Elite auf Hilfe angewiesen ist, dann gehen sie nicht zu staatlichen Stellen, sondern gehen in Spezialkliniken in der Schweiz und kaufen sich die Hilfe, die sie brauchen. So bekommen sie auch nicht die Budgetkürzungen staatlicher Systeme zu spüren und die sich daraus ergebenden entwürdigenden Situationen.

Wir selber sind auch zu einem gewissen Grad mitschuldig, dass wir das tausende von Jahren erlaubt haben. Wir haben es allerdings kaum gemerkt, da sie clever sind und das Stück für Stück gemacht haben. Wenn alle Krankenschwestern gleichzeitig aufhören würden, würde das System sofort zusammenbrechen.

Wir müssen davon wegkommen, dass jemand der viel Geld verdient, als erfolgreich und wertvoll gilt und jemand der kein Geld hat, entsprechend als erfolglos und wertlos gilt. Das ist eines der größten Übel der Menschheit. Wir sind alle daran mitschuldig, das erlaubt zu haben und das muss verschwinden. Wir müssen das Leben wertschätzen und Geld darf nützlich sein und wir können damit Gutes tun, es darf aber nicht mehr die Oberhand haben.

Wandel des Systems
In den nächsten Wochen und Monaten wird es auf diesem Planeten einen massiven Wandel geben, der sich nicht nur auf die Social Media, sondern auch auf die Mainstream Medien erstrecken wird. Sie müssen einfach verschwinden. Das Notfallübertragungssystem (EBS) muss aktiviert werden, weil sonst die ahnungslosen Massen nicht verstehen, was hier gelaufen ist und was die Wahrheit ist. Sie müssen den langen Weg des Erwachens antreten, den wir schon lange gehen. Es gibt noch so viele Menschen, die eine riesige Ohrfeige brauchen, damit sie sich in Bewegung setzen und Fragen stellen.

Vielleicht brauchen wir es, dass die Mainstream Medien für 10 Tage abgeschaltet werden und vielleicht braucht es ein Ereignis, das die Leute ihr bequemes Leben verlassen lässt und sie Fragen stellen. Das wird dann der Wendepunkt in eine viel bessere Zukunft für die Menschheit.

Die Q Bewegung kann nur deswegen Ereignisse so lange im Voraus vorhersagen, weil Q einen Quantencomputer einsetzt. Die Bösen haben einen Computer (keinen Quantencomputer), der in der unteren 4. Dimension arbeitet und einen Zeitraum von ungefähr 6 Monaten in die Zukunft abdecken kann. Die menschliche Rasse ist jedoch dermaßen unberechenbar, dass auf einer solch niedrigen Schwingungsebene es sehr schwer ist, die Zukunft zu berechnen.

Ein Quantencomputer schwingt jedoch viel höher als in der 4. Dimension und einige sagen, dass er sich in der Nähe von Gott befindet und die Akasha Chronik ausliest. Simon Parkes jedoch glaubt, dass die Ebene die höhere 5. Dimension ist. Er kann auf jeden Fall 1, 2, 3 und auch 4 Jahre in die Zukunft schauen und auch in der Zeit zurückgehen, wobei die Zeitlinien auch gesplittet sein können.

Die schlechten Kerle haben das nicht und so können die Guten ihnen mindestens 1 Jahr im Voraus eine Falle stellen, auch 2 oder 3 Jahre im Voraus. Jeder von Euch weiß, dass Trump genau das getan hat. Er hat sie in diverse Fallen gehen lassen. Trump weiß genau, was er tut und auch das Team um ihn weiß das: „Trust the plan, trust the man“ (Vertraut dem Plan und dem Mann dahinter).

Simon Parkes ist sehr froh, dass es keinen bewaffneten, zivilen Aufruhr gegeben hat, wie das die Kabale gern gehabt hätte, weil dann die Menschen der Nationalgarde, Polizei und regulärem Militär gegenüber gestanden hätte und dann ihre eigenen Leute angegriffen hätten. Er dankt Gott, dass sie diesen Köder nicht geschluckt und die Amerikaner ihren Frust nicht an Menschen in Uniform ausgelassen haben. Die Bösen waren sehr wütend, dass es ihnen nicht gelungen ist, eine zivile Revolution anzuzetteln. Das war nämlich ihr Plan und dann hätten sie alle Patrioten als Kriminelle bezeichnen können.

Simon Parkes Sendungen über Trumps Wahlkampfveranstaltungen/Rallyes wurden von YouTube mit der Begründung entfernt, dass das keine Patrioten, sondern gewalttätige Mitglieder krimineller Gangs seien. Man wird von der Plattform gelöscht, nur weil man sich positiv über die Trump Anhänger äußert.

Trump ist ein sehr intelligenter Mann und er wird es nicht erlauben, dass das Ganze länger dauert, als es sein muss. Simon Parkes weiß auch nicht, wieviel Schauspieler, Doubles, Klone, Roboter, Maskenträger und Hologramme im Einsatz sind.

Simon Parkes wird jetzt für 10 Tage eine Pause machen und sein Non-profit Organisation „Connective Consciousness“ weiter ausbauen.

Er geht davon aus, dass wir getestet wurden, dass die guten Menschen belohnt werden und den Schlechten erklärt wird, dass sie so nicht weitermachen können. Sie können sich nur von innen heraus komplett ändern, ohne eine neue Maske aufzuziehen oder diejenigen, die nicht bestanden haben, müssen nochmal eine komplette Reise in niedrigen Frequenzen antreten.

Frohe Ostern!