Saturn im Schützen oder die Grenzen des Wachstums


saturn nasa
Saturn im Schützen oder das Ende des Wachstums

Saturn im Schützen zeitigt das Ende eines grenzenlosen materiellen Wachstumswahns. Dies gilt insbesondere für das Schützeland USA (Aszendent im Schützen). Saturn hat nun endgültig das Zeichen Schützen im 12. Haus der USA betreten. D.h. die Einschränkungen der der grenzenlosen Gier verfallenen US-Administration vollziehen sich bereits, wenn auch im Verborgenen und auf verschiedenen Ebenen, z.B. durch das energische Eintreten von Russland in den Syrienkonflikt.

Der Versuch der Kandesbunzlerin als gebriefte Vasallin Washingtons in einem  Willkürakt die Grenzen der BRD aufheben zu wollen und den Schleußerbanden auszuliefern wird unter Saturn im Schützen nicht weiter aufrecht erhalten werden können. Saturn im Schützen läutet eine globale Konsolidierungsphase ein und will das Besinnen auf die eigenen Werte, bzw. die Abgrenzung gegenüber gegenüber fremden Einflüssen. Die derzeitigen Scheinbemühungen der etablierten Parteien, den Wirtschaftsflüchltingen auf der Balkanroute durch Transitzonen oder durch eine europäische Quotenreglung Einhalt gebieten zu wollen sind dem Wählerwillen im kommenden Frühjahr geschuldet, zumindest etwas Wirkungsloses versucht zu haben. Die einzig wirksame Maßnahme dagegen ist die Hoheit über die eigenen Grenzen zurück zu gewinnen. An dieser Maßnahme mogeln sich derzeit alle etablierten Parteien vorbei.

Warum weigert sich Washington die durch seine Kriege verursachten Kriegsflüchtlinge selbst aufzunehmen? Die Europäer sind auf Geheiß Washingtons nur dafür gut die Hinterlassenschaften für ihre weltweit agierende Militärmaschinerie aufzunehmen. Damit schlagen sie zwei Fliegen auf einen Streich. Nämlich das Entsorgen der Kriegsflüchtlinge und die beabsichtigte gesellschaftliche Instabilisierung nicht nur der BRD. Es kommen aber noch die Wirtschaftsflüchtlinge hinzu, die die überwiegende Mehrzahl der Asylsuchenden darstellen. Lt. GG ist Asyl nur politisch Verfolgten zu gewähren.

Exakt mit dem Eintritt des Saturn in das Zeichen Schütze gerät als Folge im internationalen Handel der bisher erfolgreichste Zweig der deutschen Industrie, die Automobilindustrie, bzw. die deutschen Fussballorganisatoren (=Widder-Prinzip) in das Visier der amerikanischen Justizbehörden.

Die Folge ein Verlust des Börsenwertes von 40 Prozent, Sammelklagen der betrogenen Käufer und Strafverfolgung der Verantwortlichen durch die deutschen und amerikanischen Justizbehörden, sowie Einfuhrverbot in der Schweiz. Für die kommenden Milliardenverluste im oberen zweistelligen Bereich hätte man von VW sicher einige fähige Astrologen konsultieren können. Diese hätten die Verantwortlichen sicher darauf hingewiesen, das zu Beginn der Weltwirtschaftskrise 1929 Saturn ebenfalls im Schützen stand.

Saturn im Zeichen Schütze bedeutet in der gehemmten Lernphase, das sich international aufgestellte Konzerne sich vor der Justiz eines anderen Landes verantworten müssen (= Versuch, die eigene saturnale Hemmung  d.h. fehlende Qualität durch vermeintliches Wachstum in einem fremden Land ausgleichen zu wollen.)

In der kompensatorischen Phase versucht ein einzelnes Land seine eigenen gesetzlichen Bestimmungen auf andere Länder zu übertragen. Z.B. versucht das Schützeland USA mit dem Freihandelsabkommen TTIP & Co die Grundrechte auf die nationale Selbstbestimmung der deutschen Gesetzgebung, z.B. im Umwelt- oder Verbraucherschutz oder die Unabhängigkeit der deutschen Justiz durch ein dreiköpfiges Gremium aus internationalen Konzernanwälten auszuhebeln, die ihre Seele bereits an Ahriman (=Gott des Mammon) verkauft haben.

 

Die medialen Vorzeigefiguren der BRD
Die noch herrschenden politischen Vorzeigefiguren der BRD haben sich den Vorstellungen der Hochfinanz und der amerikanischen Konzernen vollkommen unterworfen. Durch TTIP, CETA und ähnliche Abkommen versuchen internationale agierende Konzerne das Recht auf die souveräne Selbstbestimmung eines Landes, auf ein eigenständiges Wirtschaftsleben und auf ein unabhängiges Rechtssystem auf einen Schlag für alle Zeiten auszuhebeln.

Sämtliche bisher seit Jahrhunderten mühsam erworbenen Grundrechte einer seit Jahrtausenden gewachsenen Schicksalsgemeinschaft des deutschen Volkes sollen nach dem Willen der Betreiber dieser Abkommen auf ewige Zeiten außer Kraft gesetzt werden und der Willkür des Mammons – auch Ahriman genannt – ausgeliefert werden.

Doch es gibt sie noch, die aufrichtigen Mutbürger die zu Hunderttausenden gegen den Ausverkauf des eigenen Landes auf die Straße gehen. Die entgegen aller wüsten Politikerbeschimpfungen zeigen, das eine Politik gegen die Interessen der betroffenen Bürger und deren gesellschaftlichen Interessengruppen auf Dauer nicht möglich sein wird.

Die derzeitigen politischen Vorzeigemarionetten der BRD werden mit diesen Demonstrationen an ihrer empfindlichsten und verwundbarsten Stelle getroffen. Vergeblich klammern sie sich weiter an ihre noch verbliebenen gesetzlichen, medialen und wirtschaftlichen Machtprivilegien, ähnlich wie das Politbüro vor 25 Jahren in der ehemaligen DDR. Für sie ist das Verachten ihres geleisteten Treueeides gegenüber dem deutschen Volk kein wirkliches Problem, solange der Innenminister gegenüber der Staatsanwaltschaft weisungsbefugt ist.

Mit Merkel & Gauck wurden die ehemaligen Unterstützer, bzw. Mitläufer eines Zwangsregimes durch die transatlantischen NGOs an die Spitze ihrer politischen Verantwortungslosigkeit der BRD gehievt. Doch mit dem Sturz der ehemaligen DDR durch die damaligen Mutbürger wurde im nationalem Gedächtnis des deutschen Volkes auch verankert, das ein Willkürregime durch den bedingungslosen Willen der Bürger abgeschafft werden kann.

Der Schrumpfungsprozeß a la Sowjetunion hat für die Vereinigten Staaten von Amerika bereits begonnen. Damit wird auch das künstlich am Leben gehaltene Regime-Konstrukt der BRD einen ähnlichen Verfallsprozeß durchlaufen wie die ehemalige DDR.

 

Das deutsche Volk und das schleichende Aufheben seiner Kontrollorgane
Die Erinnerung an den Verfall der eigenen Währung sollte besonders den Deutschen in das nationale Gedächtnis eingeschrieben sein, die in den letzten hundert Jahren bereits mehrere Währungsumstellungen hinnehmen mußten.

Zusätzlich hinzu kommt in den letzten Jahren der jüngste Verlust der DMARK, die Einführung des Euro, der Verlust über die Kontrolle der eigenen Währung durch die Bundesbank, die Ablösung durch die EZB und dessen Präsidenten Draghi, ehemaliger Vizepräsident von Goldman Sachs, der Verlust der Hoheit über die eigenen Landesgrenzen und nicht zuletzt über die eigene Gesetzgebungshoheit, die zunehmend aus Brüssel bestimmt wird. Die Abgeordneten sind selbst zum „Stimmvieh“ geworden, die unter dem diktatorischen Fraktionszwang alle Vorgaben der EU vasallenhaft erfüllen.

Wer hinter all dem aktuellen Geschehen immer noch nicht in Betracht zieht, hinter all diesem stünde kein durchdachter Masterplan okkulter antichristlicher Kräfte ist aus meiner Sichtweise entweder noch nicht über die wirklichen Hintergründe des Weltgeschehens aufgeklärt, gehört bewußt oder unbewußt zu ihren Handlangern – zur Clique der Verschwörungspraktiker – oder zur grauen Masse, die trotz Aufklärung in ihrer eigenen Unentschlossenheit auf ihre Chance darauf wartet ihr deutliches Mißfallen zu äußern.

Doch das ist bereits ein wichtiger Schritt und immer mehr Menschen erkennen – nach meiner Sicht bereits die schweigende Mehrheit – bei bestimmten gesellschaftlichen Themen einerseits das permanente Trommelfeuer der Propagandamaschinerie und das gleichzeitige Verschweigen der relevanten anstehenden gesellschaftlichen Themen durch die etablierten Lügenmedien. Z.B. gegen die russische Förderation oder gegen die Bürger die wegen der immer mehr zunehmenden Scheinasylantenflut um die Zukunft des eigenen Landes besorgt sind.

Das Ausmaß der stündlichen Lügenmaschinerie in den Mainstreammedien hat nach meiner Wahrnehmung bereits ein derartiges Ausmaß an medial betriebener Bewußtseinswäsche angenommen, das mich an die Gesinnungsverfolgung der Zeiten erinnert, die mir von meinen Großeltern geschildert oder wie sie in der ehemaligen DDR praktiziert wurde. Das zeigt die perfekte mediale Inszenierung und die gegenseitige Abhängigkeit zwischen der derzeit herrschenden politischen Schicht der BRD und der sogenannten „Pressefreiheit“ auf. Die Pressefreiheit ist zu dem verkommen, das weltweit agierende Medienkonzerne ihre Medienhoheit dazu benutzen die ihnen verordnete Propaganda zu verbreiten.

Nicht allen Deutschen ist die vollumfängliche Bedeutung ihres Volkes im derzeitigen und zukünftigen weltgeschichtlichen Entwicklungsprozess bereits bewußt. Doch dies wird sich in den nächsten Jahren vehement ändern, da die Maßnahmen zum Aufrechterhalten und Fortführen der OWO immer deutlicher zu Tage treten.

Das astrologische Prinzip, das die nicht gelebten eigenen Anlagen in seiner negativen Form sich im Äußeren zeigen gilt insbesondere für eine Schicksalsgemeinschaft. Übertragen auf die derzeitige Situation des deutschen Volkes heißt dies, je mehr Menschen sich mit der zweitausendjährigen christlichen Geisteskultur des Abendlandes identifizieren wollen, umso mehr wird das Vermögen der antichristlich gesinnten Kräfte schwinden, die geistige Mission der deutschen Schicksalsgemeinschaft in das Verderben führen zu wollen.

Das wahre Deutschsein ist keine Frage der Zugehörigkeit einer Person zu einer Nation, eines Staates, eines Volkes, einer Religion oder Blutlinie sondern erfordert die individuelle geistige Orientierung an den christlich errungenen Werten des Abendlandes, dem esoterischen Christentum. Oder mit den Worten des höchsten Eingeweihten im deutchsprachigen Raum Rudolf Steiner ausgedrückt:

„Anthroposophie ist ein Erkenntnisweg, der das Geistige im Menschenwesen zum Geistigen im Weltenall führen möchte“
Rudolf Steiner GA 26, S. 14.