Pluto im Steinbock (2)


Pluto im Steinbock (2)

carole-smile-756762-unsplashDas Spiel des gesellschaftlichen Machtmißbrauches einer gewissenlosen Negativ-Elite kann aus astrologischer Sicht nur deswegen funktionieren, weil diese machtgierigen Machiavellisten fern jeder Moral willkürlich und scheinbar ungestraft unentwegt bestehende Gesetze brechen, die ihnen zum Erreichen ihres Ziels im Wege stehen. (=egomanische Plutokompensatoren kontra Steinbock). Sei es das Völkerrecht, das GG oder das selbst das von undemokratischen Kräften erlassene EU-Recht. Wie nennt man Gesetzesbrecher?

Diese Kräfte können aber dieses Werk nur noch deswegen ungeschoren tun, weil sie sich bereits sicher darin wähnen, die demokratische Gewaltenteilung auf nationaler Ebene unter ihre Kontrolle gebracht zu haben. Dadurch wird das Rechtsempfinden vieler Bürger nicht nur dieses Landes auf das Gröbste verletzt. Wie konnten diese negativ gesinnten Kräften daran glauben, das die permanenten Übergriffe auf das Leben unserer Mitbürger, sowie die Vergewaltigungen von Frauen auf Dauer verschwiegen werden könnten? Es vergeht fast kein Tag, in dem von den Systemmedien versucht wird, diese Tatsachen zu verschweigen oder zu verharmlosen, oder wenn dies nicht mehr möglich ist, von der eigentlichen Ursache abzulenken und die Trauer der Betroffenen durch Hasskonzerte zu verhöhnen.

Haben diese Kräfte tatsächlich daran geglaubt, das sich ein Volk sukzessive tagtäglich im eigenen Land von Kulturfremden demütigen läßt, das diese barbarischen Übergriffe auf Dauer verschwiegen werden können, ohne das sich Widerstand in diesem Lande regt?

Mein Beileid gilt all den Opfern, die bisher von den in den Systemmedien verherrlichten schutzsuchenden Kulturbereicheren verletzt, überfallen, gemessert oder vergewaltigt wurden. Die nachträglich als Täter dargestellt werden oder sich auf die absurdeste Weise sich selbst das Leben genommen haben sollen. Ich trage die Hoffnung in mir, das diese Opfer in nicht allzu ferner Zeit, nachträglich dieselbe gesellschaftliche Anerkennung als Märtyrer erfahren werden, wie der der weißen Rose zur Nazizeit.

Aus astrologischer und spiritueller Sicht darf eine gesellschaftliche Machtpositioin nur für die weitere Entwicklung des Gemeinwohls des Landes eingesetzt werden, in dem diese ihr Amt ausüben. Darum leisten die Amtsträger bei ihrem Amtsantritt einen Eid, der sie dazu verpflichten soll, die ihnen Kraft ihres Amtes zur Verfügung stehende Macht nur zum Wohle des Volkes einzusetzen.

In Artikel 56 heißt es:
Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

Eine noch verächtleriche Verhöhnung dieses Eides als die zur Zeit stattfindete Politik der Kandesbunzlerin und ihrer Helfershelfer ist nur sehr schwer vorstellbar.

250 Jahre nach der Wiederkehr von Pluto im Steinbock formiert sich der Widerstand gegen die verabscheuenswürdige und menschenverachtende Politik der Kandesbunzlerin und ihrer Helfershelfer gegen die Bürger dieses Landes nicht nur auf der von ihrer Sicht untersten Ebene – der des Volkes – sondern auch in den höchsten Kreisen (=Saturn im eigenem Zeichen des Steinbocks). Diese hat sich nicht nur ihr eigenes Volk sondern auch sämtliche deutschen Geheimdienste zu ihren Feinden gemacht. Es genügt heute, als oberster Chef des Inlandsgeheimdienstes die Wahrheit auszusprechen, um eine Hetzjagd sämtlicher Altparteien auf ihn auszulösen.

Ihre Helfershelfer beginnen bereits sich von ihr zu lösen. Nicht ihres Gewissens wegen, sondern weil sie in den tagtäglichen Umfragen sehen, das ihnen ihre Mandate und Posten abhanden kommen könnten.

So sind diejenigen Kräfte, die bereits vor 250 Jahren ihre Gläubigen von ihren eigenen Sünden durch einen Ablaß ablenken wollten, aktuell ihrem eigentlichen Ziel einem Schritt näher gekommen. Der eigenen Verdammnis.

Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern doch ein Volk nie..
Rudolf Steiner