Die zwei auserwählten Völker (9)


Das christlich gesinnte deutsche Volk
jesu-kreuzwegWie einst Jesus Christus muß heute das deutsche Volk, Hohn Schmach und Verfolgung von denjenigen erdulden die seine Botschaft bis heute nicht nur nicht verstehen wollen sondern auch mit all ihren Mitteln verhindern wollen, das der durch die Christuswesenheit eingeleitete Erkenntnisweg und der damit der unaufhaltsame weltgeschichtliche Entwicklungsprozess weiter fortschreitet.

Wie einst das jüdische Volk durch das Befolgen der Regeln des Schöpfergottes Jahwe den reinen Leib Jesu auf der körperlichen Ebene hervor brachte, um damit die Voraussetzung dafür zu schaffen, das die Christuswesenheit besonders intensiv zwischen der Taufe im Jordan und der Kreuzigung am Hügel von Golgatha in Jesus wirken konnte, so ist dem deutschen Volke aus geisteswissenschaftlicher Sicht, aufgrund seiner zweitausend währenden christlichen Vergangenheit das Hervorbringen eines reinen Seelenkörpers aufertragen worden.
Es ist dem deutschen Volke aufertragen, durch seinen seit zwei Jahrtausenden erfolgreichen Vorbereitungsprozesses der seelischen Reinheit die nächste Stufe des Zusammenwirkens mit der Christuswesenheit zu bereiten.

Durch das Wirken der Christuswesenheit in Jesus von Nazareth konnte dieser Wunder auf der körperlichen Ebene vollbringen. Da sich die Christuswesenheit mit der seelischen Reinheit des deutschen Volke verbunden hat, ist es dem deutschen Volke potentiell möglich ähnliche Wunder wie Jesus Christus zu vollbringen. Nicht wie damals auf der körperlichen Ebene, sondern auf den seelischen und geistigen Ebenen.

Das deutsche Volk darf nicht denselben Fehler machen, das es den eigenen Erlöser nicht erkennen will und wie damals das jüdische Volk darauf hoffen, sich durch den vom ihm erwartenden Messias sich vom damaligen Römischen Imperium (=heutige US-Elite) zu befreien. Einige Jahrhunderte später zerfiel des römische Imperium. Kurz vor seinem Zerfall wurde das Imperiums das Christentum als weltweite Staatsreligion ausgerufen. Auf dem Grab des römischen Imperiums erstand das weltweite Auferstehen des Christentums.

Das deutsche Volk in der Nachfolge Christi muss sich seiner bisher verborgenen geistigen Kräfte bewußt werden, die nur in Verbindung mit der Christuswesenheit eine ungeheure Verstärkung erfahren können. Dazu bedarf es den Willen jedes christlich gesinnten Geist-Seele-Wesens, sich geistig mit der Christus-Wesenheit verbinden zu wollen.

Die Aufgabe des ersten und des zweiten auserwählten Volkes
Dem ersten auserwählen Volk war es aufertragen die leibliche Geburt Jesus von Nazareth hervor zu bringen. Damit wurde es der Christuswesenheit ermöglicht in der Zeitspanne zwischen der Taufe im Jordan und seiner Kreuzigung an einem Hügel nahe Jerusalem in seinem Leib zu wirken. Aus der Sicht des zweiten auserwählten Volkes danken wir dem ersten auserwählten Volk dafür, das es ihm gelungen ist über Jahrtausende hinweg durch konsequente Befolgen den vom Schöpfergott Jahwe aufgestellten Regeln einen reinen Leib hervor gebracht zu haben, der würdig war das Erscheinen der Christuswesenheit in Jesus von Nazareth hervor zu bringen.

Das leibliche Opfer Jesus von Nazareth und seine Auferstehung waren notwendig um einerseits auf die wahre Bedeutung der eigenen Leiblichkeit, seiner Auferstehung im Irdischen und andererseits auf die wahre Bedeutung jedes Menschen hinzuweisen. Dem zweiten auserwählten Volk ist es aufertragen die Mission des ersten auserwählten Volkes weiter zu führen. Was bedeutet dies?

Um die Mission der Christuswesenheit weiter zu entwickeln, bedarf es nicht mehr der Entwicklung eines einzelnen reinen Leibes sondern im Anbeginn des Wassermann-Zeitalters bedarf es das Hervorbringen einer ebensolchen seit Jahrtausenden gewachsenen reinen Seelengemeinschaft vergleichbar mit dem Jahrtausenden vergangenen Prozeß der Entwicklung eines reinen Leibes des ersten auserwählten Volkes.

Die Mission des zweiten auserwählten Volkes ist es in jedem christlich gesinnten Geist-Seele-Wesen die seelischen Bedingungen vorzubereiten damit die Christuswesenheit oder der Geist selbst in ihm auferstehen kann.

Sollte dieses Vorhaben einer geistigen Verbindung auf der seelisch-geistigen Ebene mit der Christuswesenheit erfolgreich sein, sind die aus der Sicht des gewöhnlichen Menschen die „Wunder“ möglich, die zur Zeit des Erscheinens von Jesus Christus noch auf die irdische Daseinsebene begrenzt waren.

Der Entwicklungsprozess des deutschen Volkes ist, den Weg für die Christuswesenheit auf der seelischen Ebene auf der Basis einer Gemeinschaft vor zu bereiten. Sowie das jüdische Volk von Jahwe auserwählt wurde um das leibliche Erscheinen von Jesus von Nazareth zu ermöglichen, wurde das deutsche Volk von der Christuswesenheit auserwählt um seine Mission auf den seelisch-geistigen Wirklichkeitsebenen weiter zu entfalten.

Spirituelle Einblicke und Aussichten
Das Zusammenleben der Menschheit wird auch ohne ein weltbeherrschendes Finanzsystem weiter funktionieren. Wenn es zusammenbricht bilden sich schnell regionale Ersatzwährungen die die Funktion des Geldes auf seine tatsächliche Funktion zurück führen. Auf eine zuverlässige Basis des Austauschens von geschaffenen Arbeitsleistungen und real erschaffener Werte.

Das vorhandene Geldsystem, aufgebaut auf Lügen, Täuschen, Betrug und Ausbeuten der menschlichen Kreativität ist das Werk der Geisteswesenheit von Ahriman. Ahriman ist eine zurückgebliebene Geisteswesenheit auf der obersten Entwicklungsstufe der Urengel oder der Archai, der nächsten Entwicklungsstufe in der Hierarchie über dem Menschen. Es ist die Aufgabe der Menschheit als Angehörige der dritten Hierarchie das Wirken dieses Geisteswesens der obersten Stufe der vierten Hierarchie in seiner negativen Funktionsweise zu erkennen.

Die bisherige „spirituell negative Arbeitsleistung“ der scheinbar entgegen der menschlichen Entwicklung fungierenden Kräfte besteht aus meiner Sicht darin sich mit ihrem antisoziopathischen Verhalten mit den atavistischen geistigen Wesenheiten verbunden zu haben, die nun nicht gerade daran interessiert sind die menschheitliche Entwicklung zu fördern, es aber dennoch auf ihre indirekte Weise tun.

Ohne das Mitwirken solcher von ihrer grenzenlosen Gier und Machtbesessenheit verfallenen Geist-Seele-Wesen wäre das Eingreifen von Ahriman in das irdische Geschehen nicht möglich gewesen. Mit dieser offensichtlichen und immer mehr erkennbaren Verbindung haben sich diese für die vordersten Stellen der gesellschaftlichen Unordnung und der der eigenen Verderbnis in der Offenbarung des Johannes qualifiziert. Es ist die Bestimmung Ahrimans seinen üblen Beitrag solange leisten zu müssen, bis das die Menschheit sich von seinem Wirken befreit. Dies geschieht einfach dadurch, das wir sein Wirken und das Wirken seiner Vasallen erkennen. Nichts scheut dieses Geisteswesen des Luges und des Truges mehr, als das seine Lügen und Täuschungen erkannt werden. Sein Anliegen und das seiner speichelleckenden Vasallen ist, die Lüge als Wahrheit und die Wahrheit als Lüge verdrehen zu wollen.

Diese geistige Wesenheit benutzt diejenigen Geist-Seele-Wesen die in ihrer moralischen Integrität angreifbar, bzw. jene denen jede mitmenschlichen Eigenschaften bereits vollkommen abhanden gekommen sind. Leider gibt es viele Menschen die diese Kräfte unwissentlich unterstützen. Das ist kein Wunder sondern das Ergebnis eines jahrzehntelangen geistigen Umerziehungs- und Bildungsverhinderungsprozesses, das jeden Menschen daran hindern möchte sich über die tatsächlichen Hintergründe des Lebens zu informieren.

Während die spirituelle Arbeitsleistung des ersten auserwählten Volkes darin bestand den auferstellten Regeln des Schöpfergottes Jahwe zu folgen besteht die zu erbringende spirituelle Arbeitsleistung des deutschen Volkes darin, sich mit der allerhöchsten Geisteskraft der allumfassenden Schöpferkraft, der Christuswesenheit seelisch und geistig zu verbinden.

Das deutsche Volk gerät wie damals Jesus Christus immer mehr in den Fokus der retardierenden Geisteskräfte und seiner irdischen Vasallen. Diese retardierenden Geisteskräfte können nicht weiter in der geistigen Hierarchie aufsteigen, bevor sie nicht ihr eigenes Entwicklungsziel erfüllt haben. Diese Geist-Wesen haben m.E. die Aufgabe uns permanent darauf hinzuweisen, welche Prozesse auf der irdischen Ebene eingeleitet werden müssen, die nur durch den Menschen selbst auf der irdischen Ebene geleistet werden können.

Jedes Geist-Seele-Wesen wird nicht nur während des Übertritts zwischen der irdischen und den geistigen Regionen von übergeordneten Geistwesen der dritten Hierarchie liebevoll begleitet, sondern auch während des gesamten Erdenlebens.

Diese begleiten uns nicht nur während des Geburts- und Todesprozesses, sondern unser ganzes Leben hindurch. Auf der anderen Seite werden wir auch sowohl im geistigen als auch im irdischen Leben ständig mit den Geisteswesenheiten begleitet, die uns in die Versuchung führen wollen, entweder das Paradies auf Erden oder das Paradies im Jenseits suchen zu wollen. Keine der beiden Ziele ist auf Dauer erstrebenswert.

Wir sind aufgefordert – sei es auf der irdischen Ebene oder in den geistigen Regionen – uns nicht im ständigen Bemühen zwischen Haben oder Sein entscheiden sondern mit Hilfe des Christuswirkens die eigene Balance zwischen Haben und Sein zu finden (=Stier-Skorpion-Achse).

Um die weltgeschichtliche Balance zwischen Haben (=Stier-Prinzip) und Sein (=Skorpion-Prinzip) zu finden ist es aus meiner Sicht notwendig, das sowohl die astrologischen Gesetzmäßigkeiten die für den Menschen in der materiellen Welt gelten als auch die Gesetzmäßigkeiten zu kennen, die aus den geistigen Welten durch die Anthroposophie an uns heran getragen werden, um sich in einer übergreifenden astrosophischen Weltsicht wirksam vereinigen zu können.

 

Hier die Antwort einer durchaus berechtigten Frage einer Leserin:
Wie läßt sich das christliche Bewußtsein mit der Auserwähltsein des deutschen Volkes in Einklang bringen? Widerspricht das Auserwähltsein des deutschen Volkes nicht der von den christlichen Kirchen verkündeten Botschaft?

Hat die römisch-katholische Kirche in ihrer Organisation jemals das zum Ausdruck gebracht, die sie von ihren Gläubigen fordert? Die römisch-katholische Kirche ist als weltgeschichtlich geistige Nachfolgeorganisation der römischen Imperatoren und des Cäsarentums zu sehen.
Weitere Hinweise zu dieser Thematik sind in den wenig Seiten umfassenden Auszug des russischen Autors Gennadij Bondarew Mitteleuropa in der Gemeinschaft der europäischen Völker zu finden, in dem er nicht nur das Auserwähltsein des deutschen Volkes sondern in seiner Gesamtsicht auch auf die Bestimmung jeden Volkes durch die geistige Führung seiner Erzengel erklärt.
Man darf nicht die von der römisch-katholischen Kirche exoterisch errichtete Seelendiktatur mit dem von Rudolf Steiner vertretenem esoterischen Christentum verwechseln.