Die zwei auserwählten Völker (5)


Die zwei auserwählten Völker (5)

Das Wirken der retardierenden Geisteskräfte
Die heutigen Regierungen, Präsidenten, Parteivorsitzenden oder Bundeskanzler sind von vollkommener Inspiration befreit die letzten Schatten des zu Ende gehenden Fische-Zeitalters. Mit letzten Mitteln versuchen sie sich selbst ein künstliches Überlebenskonstrukt wie die EU zu errichten, das jeder demokratischen Legitimation entbehrt, von selbst ernannten Kommissaren geleitet, ein Scheinparlament und Scheinwahlen eingesetzt hat und in ihrer Flagge zwölf Sterne zeigt.

Wir leben im Zeitalter der Bewußtseinsseele, in denen es darauf kommt, das der Mensch sich der eigenen Geisteskräfte bewußt wird, d.h. das zu Beginn des Wassermannzeitalters das Volk zunehmend selbst die Regierungsverantwortung übernimmt. Die Wege dazu wurden bereits vom Achberger Kreis mit dem anthroposophischen Vordenker Wilfried Heidt durch die dreistufige Volksgesetzgebung und durch die zukünftige Gesellschaftsordnung der direkten Demokratie aufgezeigt. Er hat den Ansatz der von Rudolf Steiner proklamierten sozialen Dreigliederung des Geistes-, Rechts- und Wirtschaftsleben durch den genialen Ansatz der dreistufigen Volksgesetzgebung weiterentwickelt, damit das von Rudolf Steiner deklarierte Ziel auf gesellschaftlichen Wege umgesetzt werden kann.

Wenn wir dieses Instrument der dreistufigen Volksgesetzgebung schon seit 20 Jahren hätten, wäre sehr wahrscheinlich die EU und der Euro, der ESM, die Entsendung der Bundeswehr für Kriegseinsätze in der NATO(D) nur eine obskure Idee der negativen Eliten geblieben.

Für den derzeitigen Fall, das sich eine Kandesbunzlerin über alle Gesetze hinweg setzt und diese Anweisungen von allen rangniederen Instanzen ausgeführt werden, nutzt selbst kein konstruktives Mißtrauensvotum. Aus meiner Sicht Hochverrat. Selbst Adolf Hitler brauchte für sein Ermächtigungsgesetz die Zustimmung des Parlamentes. Doch was nützen viele Anzeigen des Hochverrates, wenn der Innenminister gegenüber dem Generalbundesanwalt weisungsbefugt ist?

Astrologisch lassen sich die Parallelen zwischen dem damaligen und dem heutigen Geschehen eindeutig erkennen.

Das Bundespräsidentenamt ist eines der höchsten Ämter in der BRD und gleichzeitig das, das keinerlei handelnde Machtbefugnisse und nur ein notarielles Recht beinhaltet. Vor einer Umlaufzeit des Uranus – vor 84 Jahren – war das höchste Amt der Weimarer Republik das des deutschen Reichspräsidenten. Hindenburg besaß sowohl die Gunst des Volkes und repräsentierte das politische höchste Amt im deutschen Reich. Reichspräsident Hindenburg war das einzige deutsche Staatsoberhaupt das je vom Volk direkt gewählt wurde und der direkte militärische Machtbefugnisse besaß

Hindenburg verschließ in der Weimarer Republik insgesamt drei Reichskanzler als er 1933 Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannte. Heinrich Brüning,  Franz von Papen und Kurt von Schleicher

Adolf_Hitler

Es ist eine welthistorische Groteske, das das von den Alliierten genehmigte Grundgesetz die Macht des Reichspräsidenten auf das machtlose Amt des Bundespräsidenten reduzierte und im Gegenzug das Amt des Bundeskanzlers der BRD stärkte. Das Amt, aus dem heraus sich Adolf Hitler sich die damalige Schwäche des greisen Reichspräsidenten zunutze machte.

Heute ist die Situation umgekehrt. Die Bundeskanzlerin berief nach einer Umlaufzeit von Uranus bereits den dritten Bundespräsidenten. Damals wie heute befand und befindet sich Uranus wieder im Zeichen des Widders. Damals eine fünfmalige Uranus-Pluto-Quadratur, heute eine siebenmalige bis zum Frühjahr 2015. Doch was nützen Gesetze, wenn sich die derzeit höchste Vertreterin der BRD sich nicht daran hält? Angela Merkel alias Angela Kasner alias IM Erika hat bis heute ebenfalls drei Bundespräsidenten verschliessen, Horst Köhler, Christian Wulff und Joachim Gauck.

So ähnelt sich die historische und die aktuelle politische Situation nach einer Umlaufzeit von Uranus, nur die Rollen sind vertauscht. Heute ist es die Kandesbunzlerin die die demokratische Legitimation der Interessenvertretung der BRD in Friedenszeiten und die Machtbefugnis im Verteidigungsfall besitzt. Aus meiner Sicht benutzt sie ihre derzeitigen Machtbefugnisse bereits im Friedensfall zum Schaden des deutschen Volkes. Was noch viel schlimmer ist, ihre Anweisungen werden fast widerspruchslos und bis zum Umfallen ausgeführt. Hat nicht schon damals der bedingungslose Gehorsam in eine Situation geführt, an der wir bis heute leiden?

Die damalige Erkenntnisschwäche der deutschen Schicksalgemeinschaft einem Führer bedingungslos zu vertrauen wurde von okkulten Gegenkräften ausgenutzt um eine erneute Führerfigur aufzubauen. Diesmal in  weiblicher Form. In der aus meiner Sicht vergeblichen Hoffnung, das das deutsche Volk seitdem nichts hinzu lernte. Solange die deutsche Schicksalsgemeinschaft nicht lernt anstatt von selbst- oder fremdernannten Führern seiner eigenen geistigen Führung (=Christuswesenheit) zu vertrauen, wird es aus astropsychologischer Sicht gesehen weiter mit sogenannten negativen Führerpersönlichkeiten gesegnet sein.

Aus astrologischer Sicht ist zu diesem Umbruchprozess zwischen dem vergangenem Fische- und dem beginnenden Wassermannzeitalter hinzu zufügen, das in dem Maße wie sich das deutsche Volk seiner zukünftigen Verantwortung für seine eigene Gesellschaftsordnung und damit der Verantwortung für das zukünftige Weltengeschehen entzieht, das deutsche Schicksal zunehmend in die Hände von seelen- und verantwortungslosen Verrätern gerät.

Es ist offensichtlich das unsere geistige Bemühungen nur die Vorbereitungen für ein kommendes Zeitalter einer gerechten Gesellschaftsordnung sein können. Doch diese sind nicht nutzlos, sondern im höchsten Maße dadurch wertvoll, das wir gegenwärtig daran mitarbeiten, welche Verhältnisse wir spätestens in der nächsten Inkarnation antreffen wollen.

Anstatt des kurzfristigen Erfolges des kämpferischen Widders muss eine langfristige Strategie entwickelt werden, die notwendigerweiser vielleicht über den Lebenshorizont des Einzelnen hinaus geht. Dazu ist es notwendig, das jeder Mensch sich als ewig existierendes Geist-Seele-Wesen und als Zugehöriger zu einer Schicksalsgemeinschaft erkennt, zu der er sich in den geistigen Bereichen entschlossen hat, an deren weltgeschichtlichen Ausarbeitung mitzuwirken.