Die zwei auserwählten Völker (10)


Das deutsche Volk in der Nachfolge Christi
judas kuss verrat

Das deutsche Volk befindet sich derzeit in einer ähnlichen Situation wie Jesus Christus am Hügel von Golgatha in der Nähe von Jerusalem. Von seinem eigenem Volk verleugnet und zu Tode gemartert, wetteifern seitdem diejenigen religiösen Weltenkräfte um die irdische Vorherrschaft seiner Todesstätte am Hügel Jerusalems, die seine Botschaft nicht im mindesten verinnerlicht zu haben.

Dies ist kein Wunder wenn wir die Koordinaten von Jerusalem betrachten: lt. Wikipedia:

:   31°  47′   Nord
+  35°  13′   Ost

66° 60′

ergibt addiert die Zahl 666 des Tieres in der Johannes Offenbarung.

Daher ist es offensichtlich das sich Jesus Christus nur an diesem geographisch einmaligen Ort inkarnieren konnte. An dem Ort, wo das Judentum und der Islam sich bis heute um die irdische Vorherrschaft dieses Ortes streiten und der das irdische Eintrittstor Ahrimans ist. Der Talmud und der Koran ergänzen sich darin, das den einen das irdische und den anderen das himmlische Paradies versprochen wird. So hält die rückwärts gewandte Geisteswesenheit Ahriman diese beiden in einer unaussöhnlichen Gegnerschaft gegen sich selbst und beide gemeinsam gegen das Christuswirken gefangen.

Der Geburtsort Jesus von Nazareth, Bethlehem ist nur ca. 140km von Jerusalem entfernt. So konnte sich Jesus Christus aus einer weltgeschichtlichen Perspektive betrachtet nur an diesem geographischen Brennpunkt inkarnieren, an dem Ahriman bis heute sein Unwesen treiben kann. Wenn das jüdische Volk bis heute die Mission von Jesus Christus als ihren eigenen Sohn nicht erkennen will, so hat Jesus von Nazareth das Übel seines eigenen Volkes erkannt:

Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten:
Wenn ihr bleibet werdet an meinem Wort, so seit ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen.

Da antworteten sie ihm:
Wir sind Abrahams Kinder und sind niemals jemanden Knecht gewesen. Wie sprichst du dann: Ihr sollt frei werden?

Jesus antwortete ihnen und sprach:
Wahrlich, Wahrlich ich sage euch: Wer Sünde tut der ist der Sünde Knecht. Der Knecht bleibt nicht ewig im Haus; der Sohn bleibt ewig. Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei. Ich weiß wohl das ihr Abrahams Kinder seit, aber ihr sucht mich zu töten, denn mein Wort findet bei euch keinen Raum. Ich rede, was ich bei meinem Vater gesehen habe und ihr tut was ihr von eurem Vater gehört habt.

Sie antworteten und sprachen zu ihm:
Abraham ist unser Vater.

Spricht Jesus zu Ihnen:
Wenn Ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke. Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen der euch die Wahrheit gesagt hat, wie ich sie von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan. Ihr tut die Werke eures Vaters (=Ahriman, Anm. des Autors).

Da sprachen sie zu ihm: wir sind nicht unehelich geboren, wir haben einen Vater „Gott“.

Jesus sprach zu ihnen:
Wäre Gott (=Schöpfer des allumfassenden Seins, Anm. des Autors) euer Vater, so liebtet ihr mich. Denn ich bin von Gott ausgegangen und komme von ihm. Denn ich bin nicht von selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. Warum versteht ihr denn meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt. Ihr habt den Teufel (=Ahriman, Anm. des Autors) zum Vater und nach euren Vaters Gelüsten wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge. Weil ich aber die Wahrheit sage glaubt ihr mir nicht.

Johannes 8,31-45

Ca. 2000 Jahre später wird nicht mehr eine Person von seinem eigenen Volk gekreuzigt, sondern das gesamte deutsche Volk in der Nachfolge Christi. Wieder erfolgt der verräterische Judaskuss aus den eigenen Reihen – damals von einem Mann, diesmal von einer Frau mit polnischem Migrationshintergrund – damals gekauft von den Häschern des damaligen römischen Imperiums, diesmal den heutigen “USrealiten” hörig, den geistig auferstandenen Imperatoren des alten Roms. Schon diese waren Getriebene Ahrimans.

Im Vorfeld der Epoche des sechsten nachatlantischen Kulturzeitraumes sind derzeit die Bemühungen derjenigen Kräfte erkennbar, die auch astrologische Kenntnisse für ihre eigenen Zwecke nutzen. Erkennbar am Radix von Angela Merkel, eine von den retardierenden Geistenkräften eingesetzte und zu deren Zwecken hervorragend geeignete Marionette.

Wie bereits in einem früheren Beitrag ausgeführt, hat sie die ideale Konstellation dafür, die gesamte Öffentlichkeit sowie ihre Untergebenen täuschen zu können (Neptun als Hr3 in Hs10, kompensatorisch). Außerdem ist sie ihren nahöstlichen und atlantischen Verbündeten bis zur eigenen Selbstverleugnung hörig (abst. MK in Hs8 im Zeichen Krebs). Wie dereinst Erich Honecker findet sie sich in einer ähnlichen Situation wieder wie er kurz vor dem Mauerfall. Beiden eigen ist der typische Realitätsverlust kurz vor ihrem öffentlichen Verschwinden in die Bedeutungslosigkeit

Bei der Einladung des Bilderbergertreffens im Juni 2011 wurde sie sehr wahrscheinlich gebrieft, an den Vorbereitungen mitzuwirken die für den Sommer 2015 vorgesehen waren. Kein Kandesbunzler hat bisher wirklich versucht die tatsächlichen Interessen des deutschen Volkes wirksam und nachhaltig zu vertreten. Frau Merkel hat m.E. aber eine Grenze überschritten. Sie verstößt aktiv gegen das Grundgesetz und das Schengen-Abkommen und trägt dazu bei mit dem Aufheben der Grenzkontrollen und dem Zulassen von Scheinasylantenströmen das Überleben der deutschen Schicksalsgemeinschaft ernsthaft zu gefährden. Ich frage mich, warum die in ihrer Weisungskette Befugten bis auf die Bürgermeisterebene herunter sich ihren Weisungen bedingungslos unterwerfen, bzw. mit welchen Mitteln diese dazu gezwungen werden? Ihr jüngster Coup im Vorfeld der Wahlen in drei Bundesländern ist die scheinbare Verschärfung des Asylgesetzes. Warum sollte sich diese Unperson daran halten wenn diese nicht willens ist, die von ihr mitgestalteten Gesetze die eines künstlich geschaffenen europäischen Kommissar-Kostruktes, sowie die Richtlinien des von den Allierten diktiierten Grundgesetzes einzuhalten?

Selbst Adolf Hitler brauchte für seine Machtergreifung die Zustimmung des Parlaments. Eine eingedeutschte Dorothea Kasner, alias Kazmierczak in in erster Ehe seit 1977 verheiratet mit Templin Ulrich Merkel, setzt sich überheblich und selbstherrlich – vermutlich auf Weisung ihrer Führer (=Sonne con Urnaus) – selbst über das von den Alliierten vorgegebene Grundgesetz sowie das von ihr mitgestaltete europäische Schengen-Abkommen hinweg.

Für dieses notorische Vorgehen wider dem deutschen Volksgeist braucht sie nicht gezwungen werden, das verrät die Stellung ihrer Sonne. Sie sieht den Sinn ihres Lebens darin, sich den Mächtigen dieser Welt freiwillig zu unterwerfen und ihnen hörig zu sein (Sonne als Hr9 in Hs8, kindliche Erlebensphase) und mit Pluto im Gepäck (Hr11 in Hs 9) versucht sie mit all ihrer zur Verfügung stehenden Macht den Gemeinschaftswillen eines Volkes nach dem Willen der ihm wesensfremden Vorstellungen nicht nur zu untergraben, sondern tatkräftig an dessen Untergang mitzuwirken. Sie war aus meiner Sicht das ideale Werkzeug der hinter ihr stehenden antichristlichen Kräften, die christliche Kultur Mitteleuropas beschädigen zu wollen.

Da sie nach wie vor nicht fähig und nicht Willens ist, sich aus der selbst erschaffenen Abhängigkeit zu befreien (Sonne con Uranus, Kindphase) wird diese Konstellation von ihr so gelebt, sich persönlich über alle deutschen gesellschaftlichen Belange hinweg heben zu wollen. So sieht sich diese an den Fäden einer antichristlichen Unkultur klebende Marionette der dringenden Gefahr ausgeliefert, sich von der ihr von kulturfremden Kräften des deutschen Geisteswesen verliehenenen Machtposition urplötzlich verabschieden zu müssen.

Ergo stellt sich die Frage ihrer Nachfolge. Von den derzeit antichristlich aufgestellten wirkenden Kräften wird dringend und verzweifelt nach einer deutschen Nachfolgelösung gesucht. Mit Angela Dorothea alias Kazmierczak wurde das letzte verfügbare Pferd des weltweit agierenden Spinnennetzes in das Rennen um das Kandesbunzleramt geschickt. Bís zur Bundestagswahl im Herbst 2017 bleibt nicht genügend Zeit für eine wirksame Gegenagenda. So sehen sich die antichristlich orientierten Kräfte dazu gezwungen mit aller Gewalt ein bereits sterbendes Pferd über die Ziellinie treiben zu wollen.

Die Träger der öffentlichen Meinungsterrros gilt es zu entlarven sowie deren medialen Darsteller, die während ihres kurzen Erdenlebens für dreissig Silberlinge die kulturellen Errungenschaften des christlichen Abendlandes willentlich verraten wollen.

 

Die geistige Herausforderung des derzeitigen Weltgeschehens
Die scheinbare friedliche Ruhepause zwischen dem unausweichlichen Schicksal des deutschen Volkes zwischen dem WK1 und dem WK2 (=zusammen der zweite historische dreißigjährige Krieg auf deutschem Boden) wurde von den antichristlich gesinnten Kräften benutzt, einen Keil zu treiben zwischen dem Wirken dem zukünftigen Weltgeschehens des unausweichlichen Verbündens zwischen der deutschen und der russischen Schicksalsgemeinschaft.

Es ist seit Jahrhunderten das Gesinnen der westlich-okkulten Logenbrüder, die mit allen ihren zur Verfügung stehenden Mitteln der rituellen Beschwörung und mit Hilfe atavistischer Kräfte versuchen, die geistige Entwicklung der Menschheit aufzuhalten um diese weiterhin in ihrer Gefangenschaft zu halten.

Mit all ihrer zur Verfügung stehenden medialer und finanzieller Macht wollen sie etwas verhindern, das unaufhaltsam ist. Sie kaufen sich verantwortungslose Politiker und willige Journalisten, die mit dreißig Silberlingen geködert den Verrat nicht nur des deutschen Volkes forcieren wollen. Es ist der wiederholte Versuch der in der heutigen Zeit wiedergeborenen römischen Imperatoren und Cäsaren, die ihr damals angestrebtes Ziel ihrer unvollendet erreichten und angestrebten Weltherrschaft aus römisch-imperialen Zeiten neu auferstehen lassen wollen.

Schon damals scheiterten diese Kräfte am Christuswirken…


Das Streben der westlichen Logen nach der ahrimanischen Unsterblichkeit

Denken Sie sich, ein Mensch sei ganz und gar, nicht bloß in bezug aus seine Weltanschauung, sondern in bezug auf sein ganzes Empfinden, auf sein Fühlen materialistisch gesinnt, und das sind im Westen ungeheuer viele Leute. Nun steigert
Sich diese materialistische Gesinnung noch in einem hohen Maße. Dann bekommt er den Drang, nicht nur einen Einfluß zu halten auf die materielle Welt solange er im physischen Leibe lebt, sondern über den Tod hinaus …Es gibt in unserer Zeit eben schon Menschen, deren materialistischer Drang so stark ist, daß sie nach Einrichtungen streben, durch die sie über den Tod hinaus in der materiellen Welt Einrichtungen pflegen können …das sind eben Stätten gewisser zeremonieller Magie.

Damit wird auf etwas hingewiesen, was von einer ungeheuren Tragweite ist. Denn denken sie sich ein Anzahl von Menschen wird zusammengetan zu einer gewissen Brüderschaft. Diese Menschen wissen zunächst: uns sind andere voran gegangen, die welche so starke Herrschaftsmachtgedanken ausgeprägt haben, dass ihnen das Leben nicht genug war, um sie zu verwirklichen… Für die schaffen wir einen Kreis und durch das, was wir tun, durch die zeremoniellen magischen Handlungen , die wir vornehmen, wirken sie in unsere Leiber herein. Wir kriegen stärkere Macht dadurch, als wir haben: wir werden dadurch in die Lage versetzt, wenn wir den anderen schwachen Menschen, die außerhalb solcher Gesellschaften stehen, entgegentreten, eine gewisse gesteigerte magische Macht über sie auszuüben. Wenn wir ein Wort sagen, wenn wir eine Rede halten, dann wirken durch uns unsere Toten mit, weil wir vorbereitet sind durch das Eingesponnensein in die Handlungen der zeremoniellen Magie.

>>Es ist ein großer Unterschied ob ein Mensch, ich möchte sagen, ehrlich, einfach im Kulturprozesse unserer Zeit darinnen steht, und dann… eine parlamentarische Rede hält… oder ob ein Mensch in Kreisen zeremonieller Magie drinnen steht, dadurch gestärkt wir mit den Machtimpulsen gewisser Toter, und mit diesen Impulsen nun die Parlamentsrede hält oder den Zeitungsartikel schreibt.<<
Rudolf Steiner, GA 174, >>Zitat im Zitat<<

Ein Mensch, der sich in solche Manipulationen verwickelt, erwirbt sich gewissermaßen die irdische „Unsterblichkeit“, doch ist diese rein ahrimanischer Natur, und der Preis ist die Absage an die geistige Evolution, die Loslösung von ihr, und führt schlußendlich zur vollkommenen Auflösung der menschlichen Monade in der Sphäre der unternatürlichen Kräfte. Doch derjenige, der sich bereits auf diesen Weg begeben hat, wird nicht mehr auf Erklärungen hören. Gleichzeitig sind aber die Handlungen solcher Menschen in höchsten Maße schädlich für die gesamte Menschheit. Rudolf Steiner spricht davon, das es im Westen bereits eine Vielzahl solcher Menschen gibt.
Auszug aus dem Buch von Gennadij Bondarew: Anthroposophie auf der Kreuzung der okkult-politischen Bewegungen der Gegenwart, S. 133.

Der vergebliche Versuch der antichristlich gesinnten okkulten Logenkreise ist es, die weltgeschichtliche Entwicklung des Entfaltens des Christuswirkens nicht nur Einhalt gebieten zu wollen, sondern sie wollen die retardierenden Geisteskräfte an sich binden, die ihnen für das Erreichen ihrer antichristlich gesinnten Zielen behilflich sein sollen.

 

Das mitteleuopäische Bewußtseinserwachen
Das Ziel des Zeitalters der Bewußtseinsseele (lt. Steiner 1413 bis 3573 n.Chr.) ist, das jeder Mensch ein Bewußtsein entwickelt, das er aus dem Geiste und durch die vollkommene Liebe der allumfassenden Schöpferkraft erschaffen wurde. Diejenigen die noch in der Verstandesseele, ihrem Intellekt oder in ihren Emotionen gefangen sind haben in ihrer geistig.seelischen Ignoranz des allumfassenden Seins noch nicht begriffen das ihr eigenes Bewußtsein das größte Geschenk der allumfassenden Schöpferkraft ist

Die mitteleuropäische zu entwickelnde Geisteskultur konnte nur in einem Umfeld entstehen, das die Möglichkeit zur Blüte (= dem christlichen ICH-Bewußtsein) bietet. Hineingestellt in eine geographische Situation, im Westen durch Frankreich – das Volk, das die Verstandesseele zu ihrem Höchstmaß ausgebildet hat – im Süden durch Italien, das ihre Empfindungsseele zu ihrem Höchstmaß ausgebildet hat, im Norden durch die britische Insel im Nordatlantik – das die Aufgabe hatte, das Bewußtseinseelenzeitalter einzuleiten – ist dem deutschen Volk die Aufgabe übertragen worden, die weitere Stufe in der Weltenentwicklung im christlichen Sinne mit dem russischen Geisteswirken vorzubereiten. Es ist außerordentlich interessant zu registrieren, das sobald Hollande und Merkel nach Moskau flogen um das Minsker Abkommen auszuhandeln einige Zeit später eine Maschine der German Wings auf französischem Boden abstürzte. Ebenso ist es erstaunlich, das einige Tage nach der Moskaureise von Seehofer zwei Züge in der Nähe von Bad Aibling aufeinander prallten.

Die antichristlich gesinnten okkulten Kreise wissen um den weltgeschichtlich unaufhaltsamen Zusammenschluss der deutschen mit der russischen Geisteskultur und setzen all ihre Möglichkeiten ein diesen verhindern zu wollen. So setzen sie die letzten Waffen ein, die ihnen schon immer zum eigenen Untergang gereichten. Okkultes Wirken entgegen der vorgesehenen Weltenentwicklung, Korruption, militärische Gewalt, Masseninvasion, medial pervertierte Medien und die scheinbare Allmacht des Geldes.

So versuchen die vom Geiste Ahrimans besessenen Geist-Seele-Wesen mit allen Mitteln ihr irdisch vergängliches Ego mit all ihren irdischen und ihnen okkult zur Verfügung stehenden Mitteln aufzublähen, das spätestens mit dem großen Gleichmacher sein Ende finden wird. In ihrer grenzenlosen Gier nach der absoluten irdischen Weltherrschaft für alle Zeiten opfern sie sogar das Kostbarste, das ihnen von der allumfassenden Schöpferkraft geschenkt wurde, ihr eigenes ICH-Bewußtsein.

Dem gegenüber steht die Aussage Steiners über die Möglichkeit des Erringens des ICH-Bewußtseins der Deutschen:

Das stärkste Selbstausleben des Gedankens ist im Deutschen, weshalb auch nur im Deutschen das Wort einen Sinn hat, das Hegel und Hegelianer geprägt haben: «Das Selbstbewußtsein des Gedankens.» Was für den Nichtdeutschen ein Abstraktum ist, ist für den Deutschen das größte Erlebnis, das er haben kann, wenn er es im lebendigen Sinne versteht. Das Deutsche geht darauf aus, die Ehe zu begründen zwischen dem Spirituellen an sich und dem Spirituellen des Gedankens. Nirgends in der Welt, in keinem Volkstum kann das erreicht werden außer im deutschen.
Rudolf Steiner, GA 173, Seite: 211