Die spirituelle Mission des deutschen Volkes (3)


Die eigene Selbstbestimmung oder die ideologische Fremdbestimmung des deutschen Volkes.

https://untamedmind.com/2018/07/17/between-skylla-and-charybdris-part-1/

scylla-and-charybdis-extraAus der spirituellen Perspektive betrachtet, sind die bisher ideologischen Fremdbestimmungen des deutschen Volkes ein deutliches Anzeichen dafür, das es die eigene Selbstfindung noch nicht erreicht hat.

Wenn man die Geschehnisse des letzten Jahrhunderts und die aktuellen Vorgänge der deutschen Schicksalsgemeinschaft betrachtet, so haben diese – so widersprüchlich sie waren und noch sind – durchaus etwas Gemeinsames.
Denn was die Vergangenheit mit der Gegenwart verbindet, ist der bisher erlebte und der aktuelle Extremismus auf gesellschaftlicher Ebene. Ich kenne kein anderes europäisches Land, das eine ähnlich bewegte Vergangenheit hat wie das der Deutschen:

Aufstieg und Fall des Nationalsozialismus (Pluto im kardinalen Zeichen des Krebses), Vertreibung und Flucht aus bisherigen Heimatsgebieten, völlige Zerstörung der Infrastruktur und Bombenterror der Alliierten gegen die Zivilbevölkerung, Wiederaufbau und anschließender Aufstieg zum Wirtschaftswunderland. Die Anbindung an die Westmächte und die ideologische Umerziehung durch die Frankfurter Schule und die 68er-Bewegung. Die Teilung Deutschlands in ein kapitalistisches und ein kommunistisches System, den Untergang des DDR-Regimes und die darauf folgende Wiedervereinigung.

Seit 2008 erleben wir den Versuch des Errichtens einer linken Gesinnungsdiktatur aller Altparteien (Pluto im kardinalen Zeichen des Steinbocks, noch bis 2024) nicht nur in der BRD, sondern in ganz Europa. 1933 war im Gegensatz zu heute noch ein Ermächtigungsgesetz notwendig, um die nationalsozialistische Herrschaft zu legitimieren. Die heute noch vorherrschende Gesinnungsdiktatur des internationalen Sozialismus setzt sich einfach über die bestehenden nationalen Gesetze hinweg.

Die 68-er Bewegung entstand, als die ersten der Pluto im Löwen Geborenen erwachsen wurden. Aus astropsychologischer Sichtweise sind die 68-er und die gesamten Altparteien den Versuchungen der Macht verfallen. Anstatt ihre politische und gesellschaftliche Macht für das Gemeinwohl (= erwachsene Form von Pluto im Löwen), setzten sie diese für ihre persönliche Karriere und Interessen  ein (=Kompensation mit Löwe). Ähnlich wird die derzeitige Pluto im Steinbock-Ära mißbraucht. Anstatt die bestehenden nationalen Gesetze zu achten und alle Kräfte für das Gemeinwohl einzusetzen (=erwachsene Form von Pluto im Steinbock), setzen sich die Altparteien über die bestehenden Gesetze hinweg und verbinden sich gegen die Interessen des eigenen Volkes (=ideologische Kompensation mit Pluto) und versuchen getreu nach Berthold Brecht, sich ein neues Volk zu bilden, da die Regierung das Vertrauen in das alte verloren hat.

Ich frage mich, was oder wer die global agierende Negativ-Elite entgegen jeder Vernunft zu diesem Irrsinn verlocken oder antreiben könnte? Was ist ihre Motivation?

Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode.
William Shakespeare

Ein wahrscheinlich vergeblicher Versuch, irrationales Handeln rational zu erklären.

Ist es ein kollektiver Wahn dem all diese unterliegen? Sowie 1943 in der Rede von Joseph Goebbels, dem damaligen Reichspropagandaminister im Berliner Sportpalast? Bedenken muss man, das die heutige Kandesbunzlerin als ehemalige FDJ-Funktionärin, zuständig für Agitation und Propaganda war. Heißt es heute: Wollt ihr den totalen Krieg? Damals gegen die äußeren, heute gegen die inneren Feinde? Oder wie im Russlandlied, (Ver)führer(in) befiehl, wir folgen dir?

Während sich der kollektive Wahn der national agierenden Negativ-Elite damals nach außen richtete(=Pluto im Krebs, Stichwort Überlebensraum im Osten) richtet sich heute der kollektive agierende globale Zerstörungswahn der Negativ-Elite gegen alle europäischen Völker (=Pluto im Steinbock) und insbesondere gegen das deutsche Volk. In einem klassischen Widderland wird immer zuerst euphorisch gehandelt und zweitens nicht nachgedacht, um die Konsequenzen zu bedenken, bzw. um die hinterhältig angelegte Falle zu erkennen. Damals wie heute wurden die Fallen von Agenten und Provocateuren ausgelegt.

Sollte das mit dem Errichten einer NWO vom Erfolg beschieden sein, wäre die Negativ-Elite auf der Siegerseite. Sollte dies aber trotz aller Bemühungen dies nicht klappen – und so sieht es aus – will sich die deutsche Negativ-Elite wegen der kommenden Ereignisse einen Platz in einem der errichteten Überlebensbunker sichern und überbietet sich deswegen tagtäglich mit immer neuen Vorschlägen, wie das deutsche Volk immer noch schneller zugrunde gerichtet werden kann?

Bedenken muss man, das der oder die Bundeskanzlerin im Notfall auch das Amt des Verteidigungsministers übernimmt. Damit könnte sie entscheiden, wer und wo im Notfall aus ihrer Sicht bzw. aus der Sicht der sie bestimmenden Kräfte für die endgültige Zerstörung der deutschen Schicksalsgemeinschaft überlebenswichtig sein könnte oder nicht. Dies gleicht dem Versuch der Reise nach Jerusalem. Diese Plätze sind sehr rar und der Run darauf ist vermutlich für viele vergeblich.

Oder ist die global agierende Negativ-Elite durch ihre unstillbare Gier nach immer mehr Macht und Geld den Verführungskünsten Ahrimans, dem Meister des Lügens und Täuschens gänzlich verfallen? Seiner Hinterlist und seinen Einflüsterungen, das sie ihn anbeten sollen? Sowie Satan Jesus Christus nach seiner Fastenzeit in der Wüste aufforderte ihn anzubeten?

Wieder nahm ihn Satan mit sich und führte ihn auf einen sehr hohen Berg; er zeigte ihm alle Reiche der Welt mit ihrer Pracht und sagte zu ihm: Das alles will ich dir geben, wenn du dich vor mir nieder wirfst und mich anbetest.
Da sagte Jesus zu ihm: Weg mit dir, Satan! Denn in der Schrift steht: Vor dem Herrn, deinem Gott, sollst du dich niederwerfen und ihm allein dienen. Darauf ließ der Satan von ihm ab und es kamen Engel und dienten ihm.

Aus spiritueller Sicht betrachtet, sind all diese negativen Erscheinungsformen einer moralisch verkommenen und gewissenlosen Negativ-Elite notwendige Entwicklungsschritte, damit das eigentliche Ziel, die spirituelle Mission der deutschen Schicksalsgemeinschaft erreicht werden kann. Denn wie lange könnte dieses bestehen, wenn diese auf Sand gebaut würde, falls dieses Ziel kurzfristig erreicht werden sollte? Um sich dem geistigen Ziel der deutschen Schicksalsgemeinschaft nähern zu können, muß dieses Volk ein gemeinsames Bewußtsein dahingehend erreichen, dass alle die vorhergehenden Versuche, seien diese militärisch oder wirtschaftlich gewesen, notwendigerweise deswegen scheitern mußten, weil diese eben nicht der Bestimmung des deutschen Volkes entsprachen. Die Bestimmung des deutschen Volkes als weltweit anerkannte Kulturnation ist auf geistigen Gebiet zu suchen. Es ist ein Paradoxon, das die deutsche Kultur weltweit von anderen Kulturvölkern anerkannt wird, aber es wird von der global agierenden Negativ-Elite alles getan, damit dieses geistige Erbe von der deutschen Schicksalsgemeinschaft selbst nicht erkannt wird. Andererseits wissen natürlich alle Geheimbünde und Logen in dieser Welt um die spirituelle Bedeutung der deutschen Schicksalsgemeinschaft.

Rudolf Steiner wies darauf hin, daß im Jahre 1879 der Sturz der Geister der Finsternis stattgefunden hat. Seitdem ist es die Aufgabe der Menschen, mit diesen Kräften zu ringen, sie wohl auch zu bekämpfen, wo es notwendig ist, aber letztlich für positive Ziele dienstbar zu machen. Nach meinem Verständnis haben die Geister der Finsternis im Gegenzug die Büchse der Pandora geöffnet. Damit erhalten die Aussagen der Kandesbunzlerin: Wir schaffen das, bzw. nun sind sie halt da eine vollkommen neue Bedeutung. Die Frage ist doch, wen sie mit dem Wort Wir meinte?

Wie bereits in einem früheren Beitrag erwähnt, weist das Radix von Angela Merkel gradgenaue Aspekte zu Algol auf (= Quinkunx zu Mars H1 und Sextil zur Sonne zu H8). Nicht nur nach der Interpretation von Frank Felber ist dies ein Hinweis auf einen Bezug zum absoluten Bösen. Die Stellung von Algol in H8 bei Adolf Hitler ist ebenfalls gradgenau (Halbsextil zu Merkur in H7). Die Stellung ihrer beiden Sonnen zu Uranus (=bei AM eine Konjunktion an der Spitze H8, bei AH eine Opposition zu H1) ist ebenfalls bemerkenswert. Die Position von Pluto ist bei beiden identisch in H8. Was aber viel aussagekräftiger als diese Faktoren ist, ist die MK-Achse. Der aufst. MK befindet sich bei AH am MC im Zeichen des Krebses, d.h. er hatte aus spiritueller Sicht die Aufgabe, sich für das eigene Volk einzusetzen. Der aufsteigende MK befindet sich bei AM im ersten Haus Steinbock, sie hätte also die spirituelle Aufgabe gehabt, die Grenzen Deutschlands zu schützen und sich an die bestehenden Gesetze halten. Stattdessen verharrte sie in ihrem abst. MK (=Merkur als Hr9 und Hr7 in H7, als Sprachrohr einer ideologischen Fremdbestimmung) und mit Neptun als Hr3 in H10 am MC war sie fähig ein ganzes Volk zu hintergehen. Andere Astrologen kommen vielleicht zu anderen Ergebnissen bei der Kurzinterpretation der beiden Radixe. Doch letztlich läßt sich erkennen, wie der Inhaber des Horoskops dieses gelebt hat. Auch bei Algol hat man eine Wahl, sich entweder für oder gegen das absolute Böse zu entscheiden.

Damit gleicht die spirituelle Mission der deutschen Schicksalsgemeinschaft mythologisch gesehen der Durchfahrt von Odysseus zwischen Skylla und Charybdis.
Auf einen kurzen Nenner gebracht ist dies die Aufgabe, sich weder von der rechten als auch der linken Seite beeinflussen zu lassen, sondern den Weg in der Mitte zu finden, der an den beiden erlebten Übeln in der jüngsten Geschichte der deutschen Schicksalsgemeinschaft hindurch führt.

Zum Schluß die gute Nachricht.
Aus astrologischer Sicht kann ich bestätigen, das der Anfang vom Ende der bisherigen globalen Kräfteverteilung Ende 2018 eingeläutet wurde. Diese Umwälzung wird zwar nicht über Nacht, aber trotzdem viel schneller geschehen, als dies die bisherigen Anhängern der seit Jahrzehnten und Jahrhunderten etablierten Machtstrukturen abzusehen vermögen. Die bisher aufgebauten internationalen und damit auch die national bisher bestimmenden Machtstrukturen werden zunehmend zerfallen. Die astrologische Konstellation, die für diese Wandlung ausschlaggebend ist, hat natürlich mit dem Aufenthalt von Pluto im Zeichen des Steinbocks zu tun, bzw. mit einem unumkehrbaren Wendepunkt. Wenn dieser Punkt überschritten wurde traten bisher immer historisch bekannte bedeutende Veränderungen ein.  Wie z.B. die Reformation oder in Europa die französische Revolution, sowie in der Neuen Welt die Unabhängigkeitsbewegung, die zur Gründung der USA führte. Diese muss nun ebenfalls einen Weg finden, wie sich in einer multipolaren Welt neu aufstellen will. Auf alle Fälle ergeben sich dadurch auch neue Chancen für die BRD, sich aus der bisherigen transatlantischen Vormundschaft befreien zu können und damit der Weg frei wird, den eigenen Weg zu finden.