Die Rückkehr des Bemächtigens bzw. von Pluto


Die Entdeckung von Pluto

pluto entdeckungDas Anliegen Plutos erwachte 1930 mit seiner Entdeckung im Zeichen des Krebses. Neun Jahre später, exakt mit dem Eintritt von Pluto in das Zeichen des Löwen, begann der Wettkampf um die militärische Vorherrschaft auf diesem Planeten. 86 Jahre später befindet sich Pluto aktuell gradgenau in Opposition zu seiner Entdeckung im Jahre 1930. Dies ist äußerst ungewöhnlich, da man bei einer Umlaufzeit des Pluto von 248 Jahren zuerst nicht vermuten würde, das diese bereits nach 86 Jahren auftritt. Die Umlaufbahn von Pluto ist aber extrem ellyptisch und mit zunehmender Nähe zur Sonne erhöht sich seine Bahngeschwindigkeit. Deswegen ist es möglich, das sich Pluto bereits nach ca. einem Drittel seiner Umlaufzeit sich wieder in seiner eigenen Opposition zu seinem Entdeckungszeitpunkt befindet.

Es wäre aber ein Trugschluss aus der gradgenauen Oppostion von Pluto zu seinem Entdeckungszeitpunkt darauf zu schließen das der Höhepunkt dieser sich derzeitig vollziehenden Entwicklung überschritten wäre.

Mit dem Eintritt Plutos in das Zeichen des Krebses 1914 begann das nationale Selbsterwachen der Völker und damit der Versuch sich von der Vorherrschaft der damaligen Großreiche zu befreien. Dies endete im Fiasko des ersten Weltkrieges. Ein Jahr vor der Entdeckung Plutos wurde von antichristlich beeinflußten Kreisen eine Weltwirtschaftskrise ausgelöst und zehn Jahre später mit dem Eintritt Plutos in das Zeichen des Löwen begann der zweite Weltkrieg.

In den Zeiten, in denen die Lüge zur Wahrheit und die Wahrheit zur Lüge umgestaltet wird ziehe ich es vor die Dinge beim Namen zu nennen. Dies war und sollte das Geistesgesinnen eines jeden sein, der sich einer christlichen Geisteshaltung würdig erweisen will.

Nach 86 Jahren der Entdeckung von Pluto wiederholt sich dieses Szenario am Beginn der dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderst dergestalt, das ähnliche mediale Mittel des Bevormundens und des Straßenkampfes wie damals von den im Hintergrund agierenden Kräften finanziert werden.

 

Ein psychologisches Profil der Kandesbunzlerin
Eine Frau Merkel – alias Dorothea Kazmierczak – setzt sich über alle gesetzlichen Vorgaben vorsätzlich und eigenmächtig hinweg und vor allem über die lebenswichtigen Interessen des deutschen Volkes. Deshalb wurde sie von antichristlichen Kreisen an die Spitze der CDU gehievt. Zuerst als Neuling im Kabinett von Kohl als Familienministerin und als sie dann Parteivorsitzende der CDU wurde, wurden konsequent all ihre innerparteilichen Gegner konsequent kaltgestellt.

So wiederholt sich nach 86 Jahren die Dramatik des deutschen Geschickes auf eine gegensätzliche Art und Weise. Anstatt atomwaffenfähige U-Boote an Isreal zu verschenken und eine unkontrollierte Massenflut von nicht nur nordafrikanischen Scheinmigranten einzuleiten, sollte sie sich als vereidigte Bundeskanzlerin und Parteivorsitzende einer dem Namen nach christlichen Partei auf ihren geleisteten heiligen Treueid für das deutsche Volk besinnen und sich für das Existenzrecht des deutschen Volkes einsetzen. Aus astropsychologischer Sicht gesehen hechelt sie stattdessen jedem Vertreter der westlichen und nahöstlichen Hemisphäre hinterher um sich ihnen unterwürfigst anzudienen (=Geburtsherrscher con abst. Monknoten im Krebs im siebten Haus, kindliche Phase).

Diese Frau ist zu nichts anderem fähig als sich jedem Diktat anderer Herrscher gehorsamst zu unterwerfen. Das war ihre Agenda in der DDR und und das wird ihre weitere Agenda in der BRD bleiben wenn sie im Herbst 2017 nicht abgewählt wird. Einen Doktorgrad der Physik in der ehemaligen DDR konnte man nur dann erreichen, wenn man sich dem damaligen menschenfeindlichen System bedingungslos unterwarf. Es ist ihre deterministisch und konsequent eingehaltene psychologische Angstschwelle, der Gunst der scheinbar mächtigen Polit-Marionetten zu entbehren. So fügt sich diese Marionette in ihrer psychologischen Struktur gefangen hervorragend in die Absichten derer ein, die das deutsche Volk 71 Jahre nach Kriegsende weiter bevormunden und ihres Selbstbestimmungsrechtes weiterhin berauben wollen. Aber es ist nicht nur ihr, sondern auch dem ihr gehorsamst Folge leistenden Apparatschik zu verdanken, das sie ihr Unwesen treiben konnte. Auf eine Aktion folgt bekanntlich die Reaktion.

Einen eigenen Standpunkt zu vertreten kennt sie nicht und ist ihr vollkommen fremd. Und wenn sie auf Druck der äußeren Verhältnisse doch einmal dazu gezwungen wird kurzfristig persönliche Entscheidungen zu treffen enden diese regelmäßig im Chaos. Z.B. die durch den Reaktorunfall in Fukushima von ihr ausgelöste Energiewende kurz vor der Landtagswahl 2011 in Baden-Württemberg, die mit dem Sieg der Grünen endete oder der aktuell den Fußboden küssende Kotau vor Erdogan in seinem Erdowahn oder mit dem speichelleckenden Unterwerfungsritual vor Obama, der kurz vor seinem Ende seiner Präsidentschaft den Briten vorschreiben will wie diese im Juni beim Brexit abzustimmen haben und wie die Kandesbunzlerin im voraus eilendem Gehorsam verlautbaren lässt, das man sich bei den Verhandlungen sputen soll. Doch längst ist der für TTIP vorgesehene Zeitplan weitestgehend überschritten und wird voraussichtlich auch weiter auf sich warten lassen.

Als sie sich doch einmal mit dem Rest ihres Mutes entschlossen hatte zusammen mit Hollande gen Moskau zu reisen um mit Putin das Abkommen von Minsk zu vereinbaren, wurde beide durch den anschließendem Absturz einer German-Wings-Maschine auf französischem Boden konfrontiert. Nochmals, kurz nachdem Merkel und Hollande nach Moskau reisten um das Gespräch mit Putin zu suchen um einen Waffenstillstand mit Kiew zu erreichen stürzte ein Flugzeug einer deutschen Airline in den französischem Alpen ab. Welch ein Zufall.

Eine Parallele dieses Geschehens wiederholte sich nach dem Besuch Seehofers in Moskau. Einige Tage später der Unfall von Passau. War dies die entstprechende Antwort für die Abweichler aus der militärischeren Doktrin des terorristischen Vereinigung des Natods? Die notdürftigen Erklärunsversuche beider Geschehnisse werden vordergründig durch persönliches Versagen oder durch die scheinbaren Selbsmordabsichten des Piloten nur unzureichend erkärt. Es ist heute kein Geheimnis mehr das Flugzeuge, Autos als auch Züge elektronisch gekapert werden können.

Das Prinzip der eigenen grenzenlosen Selbstaufgabe an die scheinbar Mächtigen dieser irdischen Welt ist in Dorothea Kasner so tief verankert, das es ihr extrem schwer fällt wenn nicht gar unmöglich ist, sich aus der selbst verursachten Ohnmacht zu befreien. Diese Unperson hat sich so tief in die Abhängigkeit und die Interessen anderer begeben, das es ihr unmöglich ist sich aus eigenen Kräften daraus zu befreien.

Deshalb sieht sich das Schicksal dazu gezwungen ihr die äußeren Umstände zur Verfügung zu stellen, die es ihr ermöglichen, zu lernen wie sie einen eigenen Standpunkt entwickeln kann (=Pl tr Hs2). Ein Landsitz in Paraguay wäre dafür ein geeignetes Rückzugsgebiet. Wahrscheinlich werden auf der Bilderbergerkonferenz in Dresden im Juni die Weichen für ihre Nachfolge gestellt. Doch die antichristlich orientierten Kräfte werden sich sehr schwer damit tun, eine so devote und gehorsam unterwürfige Nachfolgerin oder einen derartigen Nachfolger bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 zu finden. Als aussichtsreichste Kanditaten wären Schäuble oder die Ursel von der Leyen als Übergangskanditaten zu sehen. In der Zwischenzeit einen anderen geeigneten Kandiaten oder Kanditatin aufzubauen wird für diese Kräfte sehr schwierig.wenn nicht gar unmöglich werden. Aber, die Ursel zieht bereits Leine und will auf Geheiß der USA es den Östereichern schmackhaft machen gemeinsam mit der BW an der Grenze zu Russland zu patrouillieren. Im Gegensatz zu Dorothea Kazmierczak ist sie Mutter von sieben Kindern. Das hält sie nicht davor zurück die Zukunft ihrer Kinder zu verkaufen. Exakt zum Zeitpunkt des Schließens der Grenzen Österreichs will sich die Ursel bereits im Vorfeld des Bilderbergertreffens als geeignete Nachfolgerin in Stellung bringen.

 


Die USA und Dorothea Kazmierczak
Die USA als Schützeland hat derzeit mit dem Saturn-Transit im ersten Haus zu kämpfen. Deswegen ist jede Regierung derzeit gut beraten, diese Verhandlungen nicht nur aus astrologischen Gründen zu vertagen, sondern auch die Präsidentenwahl im Herbst abzuwarten. Das dieses Abkommen für die europäische Wirtschaft keine Vorteile bringt sondern nur den amerikanischen Interessen dient, hat jetzt sogar der Wirtschaftens unfähige Minister öffentlich zugegeben. Das von den neokonservativen Kreisen der USA (=westliche Logen) vorgesehene Freihandelsabkommen ist ein sich über sich alle nationalen und kulturellen Errungenschaften hinweg setzendes Zwangsgebilde, das nicht nur die EU sondern den Rest der Welt einseitig in den Genuss von privatisierten Konzernen und damit in die Oberhoheit der westlichen Logen zwingen will.
Angela Merkel hat wie die USA einen Schütze-Aszendenten und so werden derzeit der USA als auch der Kandesbunzlerin derzeit ihren arroganten Anmaßungen merklich die Flügel gestutzt. Der USA in ihrem arroganten Ansinnen, sich mit TTIP über alle errungenen demokratischen Strukturen und Gesetze der einzelnen Nationen und der EU hinweg setzen zu wollen und eine Frau Merkel, die sich über die Gesetze und die Interessen des deutschen Landes und über ihren geleisteten Amtseid hinweg setzt. Obama wie Merkel sind von NGOs eingesetzte
Marionetten, die an den unsichtbaren Drähten gezogen solange walten dürfen, solange sie den antichristlichen Kreisen dienlich sind.

Die medial eingesetzten Methoden
Damals rechtsextrem, aktuell linksextrem unterscheiden sich die heutigen medial angewandten manipulativen Methoden nach 86 Jahren des Versuches einer öffentlichten Meinungsbeeinflussung nicht mehr wesentlich voneinander. Im Gegensatz zu damals ist heute kein Propagandaministerium mehr nötig, die Mainstreampresse hat auf Weisung der Kandesbunzlerin wie in der damaligen DDR diese Aufgabe übernommen. Doch deren Auflagen sinken nicht nur wegen ihres permanenten einseitigen Russland- und Putin-Bashings dramatisch, sondern deswegen weil sie auf Weisen der westlichen Logenkreise und im Zusammenwirken einer verräterischen Politelite die freiheitliche Zukunft  aller mitteleuropäischen Völker auf dem eurasischem Kontinent (=Achse Berlin-Moskau-Peking) mit allen Mitteln verhinden wollen. Die damals angewandten Methoden versagen in den Zeiten des Internets.

In der aktuellen Konstellation von Pluto im gegenüberliegenden Zeichen des Steinbocks (=Opp zu seiner Entdeckung) wird von den derzeit noch herrschenden westlichen Logen ausgehend wieder versucht ein weltweites Dauerinferno auf sämtlichen menschlichen Lebensgebieten auszulösen. Es gibt heute kein Gebiet des menschlichen Zusammenlebens mehr, das im Zuge des Errichtens des Zieles einer OWO (=Old World Order) von den westlichen Logen verschont bleibt. Diese antichristlich gesinnten Kreise versuchen das für sie unabwendware Schicksal auf ihre Mitmenschen übertragen und sie in den eigenen Untergang mit einzubeziehen.

Sei es in der Umwelt (Chemtrails, Fracking), der Medizin (Codex Alimentarius, Massenimpfung, Autismus), der Wirtschaft (TTIP, CETA), der Landwirtschaft (Gentechnik, Monsanto, Glyphosat), dem Finanzsystem (FED, EU, EZB, Draghi, Geldschwemme, Bargeldverbot, Bail-In, Rettungsfonds), der Justiz (der deutsche Innenminister ist gegenüber der Staatsanwaltschaft weisungsbefugt), der Familie (Genderismus), der Bildung (Umerziehung), der gelenkten Massenmigration, dem willkürlichen Zerstören von gewachsenen Kulturen, dem Erfinden von Kriegsgründen (9/11, Irak, Lybien, Syrien, NATO, NGOs) gegen Staaten die dem Errichten einer OWO noch im Wege stehen (Russland, China, Iran, Syrien, Indien, Brasilien, Südafrika, Nordkorea, ). Es ist derzeit eine grenzenlose global wirksame Zerstörungswut der im Hintergrund wirkenden Kräften zu konstatieren, die vor nichts und vor niemanden zurück schrecken. Nicht vor dem Zerstören sämtlichen menschlichen Leben auf diesem Planeten, nicht vor dem endgültigen Zerstören der Umwelt, nicht von den für sie daraus entstehenden Konsequenzen und nicht vor der Zerstörung ihres eigenen geistigen Selbstes. Diese menschenfeindlich gesinnten Kräfte stemmen sich mit all ihren materiellen und geistig zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die von der allumfassenden Schöpferkraft vorgesehenen aufsteigenden Entwicklungslinie der Menschheit um ihren bevor stehenden eigenen Untergang zu verhindern.

Von den antichristlich gesinnten Kreisen wird derzeit wie vor 86 Jahren der vergebnislose Versuch unternommen, alle Christen auf der irdischen Welt und insbesondere das deutsche Wesen gänzlich von der irdischen Weltbühne entfernen zu wollen. Das christlich gesinnte deutsche Wesen ist aber in seiner innersten Substanz mit der Christuswesenheit verbunden. Demnach werden alle Versuche sämtlicher antichristlich und rein weltlich Allianzen zwangsläufig scheitern müssen. Denn wie kann auf der materiellen Ebene etwas zerstört werden, das von geistiger Natur und deswegen unzerstörbar ist und mit der höchsten Wesenheit der allumfassenden Schöpferkraft verbunden ist?

Jedes Volk Volk existiert solange auf der irdischen Ebene bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie.
Rudolf Steiner
(
s. Helmuth von Moltke 1848-1916. Dokumente zu seinem Leben und Wirken, Band 2 : Briefe von Rudolf Steiner an Helmuth und Eliza von Moltke (1904-1916).