Die deutsche Frage (2)


Die extremen Entwicklungsphasen Deutschlands
Pluto in den kardinalen und entgegen gerichteten Zeichen Krebs und Steinbock

Bild: Odysseus zwischen Scylla und Charybdis

Pluto im Krebs (1914 – 1939)
wurde hauptsächlich geprägt durch
1. den WW1 von 1914-1918,
2. den Versailler Vertrag 1920,
3. die durch Ausweitung der Geldmenge verursachte Inflation von 1914 bis November 1923.
Damaliger Höhepunkt war die Hyperinflation von August 1922 bis Dezember 1923.
4. den schwarzen Freitag 1929 und der anschließenden Weltwirtschaftskrise,
5. der Entdeckung von Pluto am 18.2.1930
6. sowie dem Ermächtigungsgesetz 1933 (=Pluto auf 21° im Krebs im gradgenauen Quadrat zu Uranus im Widder)
und nicht zuletzt durch
7. das Aufkommen der NSDAP im Zeitraum 1933 bis 1945, in der diese Partei die einzige zugelassene Partei in Deutschland war (= Uranus im Stier von 1934 – 1942).

 

Pluto im Steinbock (2008 –2024)
86 Jahre nach der Machtergreifung der NSDAP befindet sich Pluto in exakter Opposition zu damals. Was müssen wir heute feststellen?

1. Im Gegensatz zu damals haben wir heute keine rechtsextreme Diktatur, sondern eine linke Parteiendemokratur aller Altparteien. Gestern rechte, heute linke Willkür.

2. Gestern war die NSDAP die einzige zugelassene Partei. Heute soll eine demokratisch gewählte Partei nach dem Willen der Altparteien am besten gleich verboten werden. Im Parlament wird sie bereits von den Altparteien ausgegrenzt.

3. Statt nationalsozialer werden heute internationalsoziale Ideologien verbreitet. Z.B. Multikulti, der menschengemachte Schuldkult-Klimawandel oder der Genderwahn.

4. Wieder geht es gegen Russland (WW1 und WW2, Pluto im Krebs und Löwen). Von Russland ging noch nie ein Angriffskrieg gegen den Westen aus.

5. Wieder werden die Streitkräfte – diesmal als Teil der NATO – für völkerrechtswidrige Angriffskriege eingesetzt.

6. Gestern wurden Familien gefördert, heute werden diese zerstört. Statt Familiennachwuchs gibt es heute den Familiennachzug Kulturfremder.

7. Wieder werden politische Gegner und Andersdenkende bespitzelt, diffamiert, bedroht, bekämpft und sozial ausgegrenzt.

8. Statt Bücherverbrennungen gibt heute das NWDSG und die Amadeu Antonio Stiftung, das Löschen und Sperren in den sozialen Medien, usw.

9. Wieder wird das GG mißachtet und permanent dagegen verstoßen.

10. Wieder wird die Legislative und die Judikative instrumentalisiert.

11. Wieder wird die Presse, heute die MSM gegen Andersdenkende eingesetzt.

12. Wieder werden Kinder und Jugendliche für ideologische Zwecke eingesetzt.

13. Wieder wird durch das Gelddrucken (QE) der EZB die Umlaufmenge erhöht.

14. Zur Inflation kommt die aktuelle Rezession hinzu.

15. Die vorgesehene Einführung der CO2-Steuer führt zur weiteren Erhöhung der Abgabenlast durch das Verteuern des Wohnens, des Heizens und des Verkehrs. Dies wiederum verringert die Nachfrage der Konsumenten, so daß weitere inflationäre Maßnahmen notwendig werden. Dies führt letztendlich zur Deflation.

16. Wieder soll Deutschland nach dem Willen der Globalisten wirtschaftlich, technologisch und finanziell ruiniert werden.

Dieser sicher nicht ganz vollständigen Auflistung läßt sich entnehmen, das sich die aktuellen Maßnahmen zum Ausbau und Erhalt der eigenen Macht denen von gestern gleichen (=negatives Pluto-Prinzip, Einsatz von Machtmitteln gegen das Allgemeinwohl), aber die ideologische Ausrichtung sich genau in das Gegenteil verwandelt hat (=Opposition von Pluto). Das gilt besonders für die politische Negativ-Elite in Deutschland, in dem die Grenze von der Ideologie zur Idiotie tagtäglich immer weiter überschritten wird und sich immer mehr dem Wahn annähert. Die Ideologie ist dabei eher nebensächlich und dient nur als Mittel zum Zweck. Viel wichtiger ist es, vehement gegen etwas zu sein und diese ideologische Idiotie tagtäglich und stündlich auf allen medialen Kanälen zu verbreiten. Keine Lügen sind zu dreist, keine Diffamierungen des politischen Gegners zu absurd und keine Horrorszenarien zu abscheulich, damit diese nicht zum vermeintlichen Schreckgespenst aufgebauscht werden. Die Darstellung der eigenen Ideologie wird tunlichst vermieden, das wäre kontraproduktiv. Das würde die allgemeine Aufmerksamkeit auf die eigenen erschreckenden Abgründe lenken.

Aus „Ein Volk, Ein Reich, Ein Führer“ wurde Kein Volk, Keine Grenzen und eine Verführerin, die lt. ihrem Radix die vordringlichste Aufgabe hatte, die bestehenden Gesetze nicht nur zu befolgen, sondern genauestens zu beachten und die Sicherheit und Grenzen des Landes zu gewährleisten (=aufst. Mondknoten im Steinbock, Hs1 und Saturn als Hr2 in Hs10). Stattdessen soll jetzt der Bundestag mit einem Wassergraben gesichert werden. Vielleicht damit wir die Aufschrift „Dem deutschen Volke“ nicht mehr lesen können? Eigentlich müßte es spätestens seit 2008 heißen: „Wider dem deutschen Volke“ und seit 2015 „Nieder mit dem deutschen Volk“.

All die oben aufgeführten Einzelmaßnahmen dienen nur einem Zweck. Hinter all diesen versteckt sich die Absicht der Globalisten, die Menschheit auf 500 Mio zu reduzieren und die vorhandenen irdischen Ressourcen möglichst zu schonen, wie es auf den Georgia Guidestones zu lesen ist. Aus geisteswissenschaftlicher Sicht betrachtet, ist es das Ziel der Globalisten, die ahrimanische Unsterblichkeit zu erreichen. D.h. sie wollen die Erde und damit die Menschheit von ihrem geistigen Entwicklungsziel heraus lösen und diese Erde so lange wie möglich als irdische Heimstatt nutzen zu können. Auf dem Weg zu ihrem Ziel sind ihnen natürlich die derzeit inkarnierten Milliarden von Menschen und der damit verbundene irdische Ressourcenverbrauch das größte Hindernis.

Aus dieser Erkenntnis betrachtet, erscheinen dann die Maßnahmen die derzeit politisch umgesetzt werden sollen, wie die gesetzlich verordneten Zwangsimpfungen oder Organentnahmen, das Eingrenzen der Mobilität (Elektroautos!) oder die CO2-Steuer unter einem vollkommen anderen Licht. All diese Maßnahmen dienen ja den Menschen angeblich als Schutz vor Epidemien oder den Mitmenschen und dem Schutz der Umwelt. Das mit diesen Maßnahmen ganz andere Ziele verfolgt werden, wird verheimlicht und von den Verschwörungspraktikern als Verschwörungstheorie abgetan. So soll der Standort Deutschland systematisch deindustrialisiert, die Bevölkerung in Großstädten konzentriert und die verfügbaren Einkommen durch Steuern und Abgaben immer mehr reduziert werden, damit es vermutlich zuerst zu Verteilungskämpfen und letztendlich zum Bürgerkrieg kommt. Mußte Udo Ulfkotte deswegen so früh sterben, weil er in seinen Büchern die Wahrheit schrieb?

Durch die Massenmigration sollen die Völker selbst zerstört werden. Denn diese bilden durch ihren sprachlichen und kulturellen Zusammenhalt immer noch potentielle Widerstandsnester gegen eine Weltregierung. Werden sie zerstört, verlieren die Menschen diesen wesentlichen Gemeinschafts-Zusammenhalt und werden entwurzelt. Eine entwurzelte, heimatlose, gleichförmige Bevölkerung ist am leichtesten zu lenken.
Fassadenkratzer, Kommentar zum UN-Migrationspakt.

Beseitige die Grenzen, zerstöre den politischen Diskurs, verenge den Meinungskorridor, stelle Moral über das Gesetz, heble die Gewaltenteilung aus, eliminiere die Bänder und Traditionen, die die Gesellschaft zusammenhalten, verwässere die Wissenschaft und beerdige die Rationalität, zersetze die Armee, überlaste die Sozialsysteme und ersticke die Mobilität, spalte und säe Zwietracht.
Privatinvestor Politik Spezial

Erst in dem übergeordneten Zusammenhang der Georgia Guidestones ergeben all diese vorher geschilderten Einzelmaßnahmen erkennbar einen verabscheuungswürdigen Sinnzusammenhang, der an hinterhältiger Bösartigkeit nicht mehr zu überbieten ist. Um so mehr, wenn man dann noch die geförderte Masseneinwanderung von Kulturfremden in die Sozialsysteme, die wachsenden No-Go-Aeras und geduldete Clan-Kriminalität, sowie die zunehmende Gewaltkriminalität auf Straßen und Bahnhöfen hinzu nimmt, unter der vor allem die Frauen zu leiden haben. Seit kurzem ist auch das erste Kindesopfer zu beklagen. Das kaltblütige und hinterhältige Vorgehen des Täters gegen eine Mutter, ihr wehrloses Kind und einer weiteren Frau, der Mord im Stuttgarter Fasanenhof oder das Blutbad am Iserlohner Bahnhof, haben eine neue Dimension der gewalttätigen Grausamkeit im öffentlichen Raum eröffnet, während die satanischen Abgründe hinter den Kulissen immer mehr enthüllt werden.

Das immer mehr zu Tage tretende Ziel all dieser menschenverachtenden Maßnahmen ist eine zunehmende Erodisieren des Rechtsstaates bis hin zur Gesetzlosigkeit, eine ständige Erhöhung der Abgaben und Steuern und das Herunterfahren des technologischen Standortes bis hin zum Zerstören der Wirtschaft. Letztlich führt das zum Auflösen der bisher geschaffenen geistig-kulturellen Werte Europas und insbesondere Deutschlands zur Verelendung der Massen und damit zur Anarchie. Das ist von den Widerstandskräften so beabsichtigt, denn Europa ist geisteswissenschaftlich gesehen, die derzeitige spirituelle Avantgarde der Menschheitsentwicklung.

Offensichtlich werden die derzeitigen jeweiligen nach außen hin auftretenden Landes- und EU-Eliten von den Globalisten für ihre abscheulichen Zwecke benutzt, von diesen permanent voran getrieben und schrittweise umgesetzt. Es bleibt zu hoffen, das manche unter ihnen noch rechtzeitig erkennen, in welchen Auftrag sie ihre menschenverachtende Agenda abarbeiten. Durch das bewußte Übertreiben und Hysterisieren vollkommen irrealer Zukunftsängste (luziferisch) bis hin zum drohenden x-ten Weltuntergangsszenario und das gleichzeitige Verharmlosen und Leugnen (ahrimanisch) tatsächlicher Bedrohungen. Es könnte leicht sein – da es ihr sehnlichster Wunsch ist, die Welt für andere unmenschlich zu gestalten – sich genau einst in einer solchen wiederfinden und darin leben müssen, die sie einst für andere vorgesehen hatten.

Diese Kräfte können zwar die irdische Justizwesen in ihrem Sinne instrumentalisieren, aber der überirdischen Gerechtigkeit (=dem eigenen Über-Ich, von Rudolf Steiner ICH-Bewußtsein genannt) können sie nicht entkommen, sofern sie keine Ich-lose Wesen sind. Beim Sterbeprozeß werden sie ihre Taten umgekehrt wie jedes einzelne ihrer Opfer erfahren und in ihren nächsten Inkarnationen die Konsequenzen ihrer Taten erleiden müssen. Es ist vermutlich ein Paradoxon, das den meisten meiner Leser diese Tatsache bekannt sein wird und diejenigen, die leider diese Zeilen nicht lesen, vermutlich diese Tatsache nicht zur Kenntnis nehmen wollen.

So wird es für die letzteren immer schwieriger, sich aus den Fängen der Dunkelkräfte zu befreien. Obwohl dies durch die Gnade der Christuskraft jederzeit möglich ist. Denn seit 1879 – dem Sturz der Geister der Finsternis – wurden die Dunkelkräfte aus den geistigen Bereichen verbannt und auf die Erde geworfen. Dies bedeutet zwar, das wir im Irdischen ihrem Einfluss stärker ausgeliefert sind, aber um so leichter Zugang zu den Kräften des Lichtes finden können. Angesichts dieser widrigsten Umstände die eigene Vernunft, Geduld, Gelassenheit, Langmut und Zuversicht zu behalten ist die christliche Herausforderung, der wir uns zunehmend seit 1879 bewußt stellen müssen. Denn die Widerstandskräfte benutzen die Negativ-Elite des jeweiligen Landes – nebst den ihnen zur Verfügung stehenden Machtmitteln – um die Massen mit unbewußt wirkenden psychischen Mechanismen zu manipulieren (=Pluto-Krebs-Prinzip).

Es war einmal…

Der Anteil des Unbewußten in unseren Handlungen ist ungeheuer und der Anteil der Vernunft sehr klein. Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.
Le Bon, Psychologie der Massen, 1895