Der göttliche Weltenplan (3)


Gegenplan zum Christusbewußtsein: das Gefangenhalten der Menschheit in der satanischen Matrix.

Die nachfolgend aufgeführten Methoden (senkrechte Spalten, 1 bis 6) entsprechen in der bereits bekannten Darstellung den von der Negativ-Elite eingesetzten Mittel zur Steuerung eines X-beliebigen Staates.
satanischer regelkreis 01

Aus einer übergeordneten Sicht betrachtet ist diese Darstellung zwar zutreffend, aber längst nicht vollständig. Bisher wurde jedes von der allumfassenden Schöpferkraft für die Menschheitsentwicklung vorgesehene Prinzip von den Widerstandskräften und den ihnen verfallenen Menschen mißbraucht. Mit Pluto im Zeichen des Steinbocks erreicht dieser globale Mißbrauch der negativen Kräfte regelmäßig seinen Höhepunkt. Das zeitliche Fenster für eine grundlegende Änderung der bestehenden Verhältnisse und einer gesellschaftlichen Neuorientierung wird nur alle 250 Jahre geöffnet, wenn sich Pluto durch das Zeichen Steinbock bewegt.

Es liegt demnach in der Verantwortung des Menschen und dies ist seine wesentliche Aufgabe, sein Ich-Bewußtsein, sein Wollen, sein Fühlen und sein Denken immer mehr in Übereinstimmung mit der ursprünglichen Absicht des Schöpferplans zu bringen, vor allem das Denken, denn das bestimmt alles Weitere. Ist der Mensch dazu nicht in der Lage oder willens, wird er gedacht und fällt damit auf die Stufe des Tieres zurück. Astrologisch – d.h. von der Wissenschaft der Zeit her gesehen – ist aktuell der richtige Zeitpunkt eingetreten, einen Plan zu entwickeln, um die Zukunft menschenwürdiger zu gestalten. Deshalb ist es wichtig, die Strategie der Dunkelmächte zu erkennen und damit zu entlarven.

 

1. Weltanschauung und Bildungssystem
Kinder und Jugendliche sind eine bevorzugte Zielgruppe der Propaganda, da sie letztlich „die Zukunft“ repräsentieren. Um so wichtiger ist es, diese Zielgruppe im gewünschten Sinne nachhaltig  zu beeinflussen und sie damit zum eigenen,  langfristigen Machterhalt zu instrumentalisieren.Durch die staatlich organisierten Bildungseinrichtungen in den Kindergärten, Schulen und Unis sowie in den Medien, beginnt die Umerziehung des deutschen Volkes bereits im Kindesalter. Den Kindern beiderlei Geschlechts wird bereits im frühesten Kindesalter durch die Kitas der Mutter entfremdet. Das erzeugt bereits im frühkindlichen Alter ein Traumata des Urverlustes von Geborgenheit.

Die männlichen Nachkommen werden dann in den Schulen „sozialisiert“, d.h. die Schülerinnen werden bevorzugt gefördert und für die Schüler wurde das ADSH-Syndrom erfunden und mit Tonnen von Beruhigungsmitteln chemisch ruhig gestellt und damit quasi entmannt, bzw. verweiblicht. In Folge dessen wurde auch die allgemeine Wehrpflicht abgeschafft. In dieser hätten sich vielleicht diejenigen, die sich bis zu diesem Alter noch ein Erinnerungsvermögen an einen Rest ihrer bereits ausradierten Männlichkeit bewahrt haben könnten und sich in einer militärischen Ausbildung sich ihrer Männlichkeit erinnern könnten. Deshalb ist es kein Wunder, das der militärische Nachwuchs fehlt, sondern die Folge einer systematischen und erfolgreichen bereits im Kindesalter einsetzenden Umerziehung. Der altersmäßig bereits erwachsene Rest wird am Hindukush eingesetzt und die letzten Bilder von Helmut Schmidt werden systematisch aus allen Kasernen, sowie seine Zitate aus facebook entfernt. Die anwachsenden Jahrgänge werden ideologisch zur Gewaltbereitschaft gegen Andersdenkende erzogen und sollen diese gegen die eigene Herkunft und Andersdenkende anwenden. Besonders die Deutschen sollen ihre eigene Identität und ihre seit zwei Jahrtausenden gewachsene Kultur von innen heraus selbst zerstören.

Der Lösungsansatz besteht im Wahrnehmen der konzeptionell global organisierten Steuerung des GP(=Negativ-Elite) und der spezifisch ausgerichteten Strategie auf alle Länder dieser Erde. Die global agierende Negativ-Elite kann auf die jeweils eingesetzte länderspezifische Negativ-Elite vermutlich deshalb einen mächtigen Druck ausüben, weil ihnen sonst die Droge der Macht entzogen wird. Diese Menschen haben die Macht über sich selbst verloren und wollen dieses Defizit dadurch ausgleichen, das sie in ihrer gefangenen ideologischen Fremdbestimmung, Macht auf andere Menschen ausüben wollen, um von ihrer eigenen Machtlosigkeit abzulenken.

Astrologisch gesehen entspricht dieser Erkenntnisprozeß dem Jupiter-Pluto –Prinzip. In unterwürfiger Weise soll jedes Volk dieser Erde den ideologischen Weisungen der Negativ-Elite gehorchen und das Erkennen der ideologischen Fremdbestimmung – ausgelöst durch die kompensative Gewalt der Negativ-Elite -soll verhindert werden.

Man entwickelt Mut auf der geistigen Suche, die nicht beim Naheliegenden und allgemein Akzeptierten halt macht, sondern vorwärts schreitet, ohne jedoch in einem Alles-oder-Nichts-Denken oder geistiger Intoleranz stecken zu bleiben. Statt andere ständig von unseren gerade aktuellen Vorstellung überzeugen zu wollen, eine Haltung einzunehmen, die es ihm ermöglicht, immer wieder mit offenem Geist das Wunder der Schöpfung aus einer neuen Perspektive zu entdecken.
Jean Claude Weiss

 

2. Geschichtsfälschung
z.B. die Alleinschuld der Deutschen an den beiden Weltkriegen. Orwell: Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Gegenwart. Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Zukunft. Reduktion und Fragmentieren der Geschichte als zufällige Ereignisse, damit die hintergründigen Zusammenhänge und die Steuerung durch die Negativ-Elite nicht erkannt werden sollen.  Aus der politisch und medial geschürten Angst vor der Zukunft und der wirtschaftlichen Unsicherheit werden kollektive Urängste geschürt und in Folge dessen scheuen viele Eltern davor zurück, eigene Kinder zu gebären. Die Feministinnen setzen sich vehement für einen Rollentausch ein, um die Frauen von ihrer ureigensten und natürlichsten Bestimmung zu entfremden, die Grünen sind für die Abtreibung bis zur Geburt. Als Ersatz werden zeugungsfähige junge Männer aus fremden Ländern importiert und deren Familiennachschub organisiert.

Es ist notwendig, diesen Versuch des Fälschens der Wahrheit und der Unterwanderung der natürlichen Entwicklung eines Volkes (Neptun-Pluto-Prinzip) zu erkennen. Geschichtsfälschung dient dazu, nicht nur jeden Menschen, sondern ganze Völker von ihrer ganz eigenen Bestimmung abzulenken. Die Widerstandskräfte wollen durch das Schüren von Überlebensängsten und mit der Strategie der permanenten Spannung erreichen, sich entweder gegenseitig zu bekämpfen. Oder wenn ihnen das nicht gelingt zumindest verhindern, das die betroffenen Völker sich weiter fort pflanzen, um sie durch den fehlenden Nachwuchs dazu zu bringen, langsam auszusterben. Damit wollen sich aus geisteswissenschaftlicher Sicht erreichen, das immer weniger Neuankömmlinge aus den geistigen Bereichen im irdischen Leben des betroffenen Landes erscheinen. Da die Widerstandskräfte keinen Einfluß auf den vorgeburtlichen Entschluß der Geist-Seele-Wesen haben können, sich in dem ausgewählten Land zu inkarnieren und vom Erzengel zu den entsprechenden Familien geleitet werden, müssen sich diese auf einen künstlich herbei geführten Import wesensfremder Kulturstufen im Erwachsenenalter beschränken.

Wir erhalten mit dieser Anlage (Anm. Neptun-Pluto-Prinzip) die Chance zu tiefen Einsichten in die Funktionsweise nicht nur des persönlichen, sondern auch des kollektiven Unbewußten. Damit können wir uns von den weltlichen Wertungen der Epoche distanzieren und die Schöpfung in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen zur Kenntnis nehmen und lieben lernen. Die dadurch gewonnene Weisheit kann sich zu echter Spiritualität entwickeln. Wenn wir den Punkt einer weitgehenden Absichtslosigkeit erreicht haben, in dem wir mit unserem Handeln keine persönlichen Vorteile bezwecken, sondern unsere Energie in den Dienst eines kosmischen Auftrages stellen, werden wir nicht nur charismatische, sondern auch magische und hellsichtige Fähigkeiten entwickeln.
Jean Claude Weiss

 

3. Ideologien
Die durch den Materialismus entstandene geistige Leere und die dadurch bisher abhanden gekommene individuelle Lebensberufung und die gemeinsame Bestimmung jeden einzelnen Volkes werden von den Widerstandskräften durch lebensfremde Massen-Ideologien ersetzt. Diese können gar nicht abwegig genug sein, damit diese nicht dazu dienen, jedes einzelne Individuum in einen permanenten Spannungszustand zu versetzen oder auf der gemeinschaftlichen Ebene für eine Spaltung sorgen. Mit dieser Methode wollen die Widerstandskräfte erreichen, das sie weiterhin das in sie gesetzte Vertrauen des Souveräns gegenwärtig und zukünftig für ihre Zwecke weiter mißbrauchen können.

Das dafür angewandte Prinzip ist, die Vernunft und den Verstand durch ideologische Programmierungen zu ersetzen. Diese heißen Materialismus, Kommunismus, Kapitalismus, Marxismus, Leninismus, Sozialismus, Chauvinismus, (Anti-)Faschismus, Feminismus, Darwinismus, Mindcontrol, Scheindemokratie, Parteienoligarchie, Genderismus, Gesinnungszwang, Medienlügen oder Political Correctness. Sowie die Lügenagenda, die derzeit durch die Mainstreammedien verbreitetet wird, wie die Überbevölkerung, die Flüchtlingslüge, Klimaschutz, Dieselgate, Ökowahn, der von Menschen verursachte Klimawandel, CO2-Hysterie, Transgender-Ideologie, die Frühsexualisierung in den Schulen oder der sogenannte Hirntod als Voraussetzung zur Organtransplantation.

Die Systemparteien der BRD treiben die politische Absicht voran, die seit zwei Jahrtausenden entwickelte Geisteskultur des Deutschseins auf allen Ebenen des Menschseins, nicht nur auf der materiellen, psychischen und geistigen Ebene, sondern auch die wirtschaftlichen Grundlagen dem aus dieser Geisteskultur entstandenen Erfinderreichtums auf Geheiß transatlantischer Kräfte von einer Hochtechnologie in die Steinzeit zurück führen zu wollen. Stichworte dazu sind der Atomausstieg, die willentliche Inkaufnahme des Verfalls der Infrastruktur, sowie das Vermeiden der erforderlichen Investitionen, um den bisher weltweit errungenen technologischen Fortschrittsvorsprung zu erhalten. Cui bono?

Auf Grund dieses ideologischen Ausrottungswahns gegenüber Andersdenkenden und Andersgesinnten sind mit dem Einsatz brutalster Gewalt – sowohl innenpolitisch als auch außenpolitisch – bisher die weltweit größten Opferzahlen zu verzeichnen, z.B. 30jähriger Glaubenskrieg in Deutschland, Vietnam, Korea, Rote Khmer, Amerikanische und Französische Revolution, Stalinära, Kulturrevolution in China, WK1 und WK2, etc.

All diese –ismen wollen von der kulturell eigenständigen Entwicklung der betroffenen Länder ablenken und sich einem geistesfremdes Dogma unterwerfen. Das Gegenteil von Marx ist wahr. Nicht die Religionen, sondern all diese –ismen sind das tatsächliche Opium für jedes Volk. Das war der Kunstgriff von Marx, auf die Religionen hinzuweisen um von der eigenen Ersatzreligion abzulenken. Die global und lokal agierenden Widerstandskräfte versuchen durch diese –ismen alle Länder unter ihren Bann zu zwingen und wollen so durch das Entfernen und Ersetzen des jeweiligen kulturspezifischen Entwicklungszieles durch ein Einheitsdogma der gesamten Welt jegliche Hoffnung auf ein zukünftiges und menschenwürdiges Zusammenleben nehmen.

Aus astrologischer Sicht ist dies der Versuch das geistige Wachstumsprinzip zu verfälschen oder auszutauschen (=Jupiter-Neptun-Prinzip, Kompensation mit Neptun). Durch das Täuschen und das Ablenken von der eigenen geistigen Bestimmung soll jeder Einzelne und das jeweilige Volk der eigenen kulturellen Entwicklung und der eigenen Bestimmung entfremdet werden. Um aber nicht zum Spielball x-beliebiger Ideologien zu werden ist es hilfreich, zuerst seine eigene Wesensidentität zu finden. Erst durch den Zugang und die Kenntnis über die eigene Wesensidentität kann das Selbstvertrauen entstehen, sich erfolgreich in eine Gemeinschaft einbringen zu können, als Aufklärer zu wirken und die wahren geistigen und gesellschaftlichen Hintergründe aufzudecken.

In  den  okkulten  (Logen-)Verbrüderungen  werden  die  Leute  einfach,  ohne  vorher  irgendwie Geisteswissenschaft  …  gelernt  zu  haben,  aufgenommen  in  den  ersten  Grad.  Es  wird  ihnen  Zeichen,  Griff  und Wort  und  noch  manches  andere  an  Symbolen  überliefert,  und  man  wirkt,  weil  sie  vorher  nicht  etwas  gelernt haben  von  der  geistigen  Welt,  auf  ihr  Unterbewußtes,  auf  dasjenige,  was  nicht  mit  ihrem  Bewußtsein zusammenhängt.  Was  ist  die  Folge  davon?  Die  Folge  davon  ist,  daß  man,  wenn  man  will,  die  Leute  zu gefügigen  Werkzeugen  für  allerlei  Pläne  machen  kann,  ganz  selbstverständlich.  Denn  wenn  Sie  den  Ätherleib bearbeiten,  ohne  daß  der  Mensch  es  weiß,  so  schalten  Sie  dieselben  Kräfte,  die  er  sonst  in  seinem  Verstande hätte,  aus,  wenn  Sie  nicht  dann  dem  Verstande  etwas  geben,  was  heute  Geisteswissenschaft  sein  muß.  Die schalten Sie aus, und Sie machen dann solche Brüderschaften zu einem Werkzeug für diejenigen, die ihre Pläne, ihre  Ziele  verfolgen  wollen.  Sie  können  dann  solche  Brüderschaften  gleichzeitig  irgendwie  dazu  verwenden, irgendwelche politischen Ziele zu verfolgen.
Rudolf  Steiner, GA 167