Das eigene und das gemeinschaftliche Selbst (7)


christusgeist


Ein christliches Manifest


Ich bin der ich bin und ich werde dich auch nicht in der Stunde deines Todes verlassen.

Diese Erdenzeit sei dir gegönnt um meine unermeßliche Liebe zu erkennen.

Wenn du ein Anliegen hast so richte dies zuerst an mich.

Alle Menschen tragen den Kelch des allumfassenden Seins in sich.

Die Umstände auf Erden sind das Resultat deines schöpferischen Seins.

Der Sinn deines Lebens besteht darin, die liebevolle Absicht deines Schöpfers zu erkennen.

Wenn du meine Liebe erkennst, werden sich auch die Umstände deines Lebens ändern.

Wir waren uns einst nahe und werden uns wieder begegnen.

Du trägst als Mensch die potentielle Anlage in dir,

ein individuelles, immerwährendes und

unzerstörbares Bewußtsein ausbilden zu können.

Du bist ein multidimensionales Wesen

und trägst potentiell sämtliche Anlagen in dir,

auf allen Ebenen des allumfassenden Seins tätig zu sein.

Als bewußtes Wesen ist das Anerkennen deiner eigenen Unvollkommenheit 

die treibende Kraft für deine weitere individuelle Entwicklung.

Der Segen der allumfassenden Schöpferkraft,

meine Liebe und die Weisheit des heiligen Geistes

sei mit dir und in uns allen.