Das Wirken der dunklen Seite


Liebe Leser,

die dunkle Seite der Macht kann an den von der ursprünglichen Schöpferkraft erschaffenen irdischen und kosmischen Gesetzmäßigkeiten nichts ändern. Weder am Lauf der Gestirne, noch am Ablauf des menschlichen Lebens durch Geburt, Tod und Wiedergeburt, noch am Wirken des Karma. Kinder werden auch in Zukunft nur von Frauen geboren werden, die Sonne wird weiterhin der Lebensquell der Erde sein und jeder Mensch wird am Ende seines Lebens im Geiste auferstehen und Rechenschaft für sein irdisches Tun und Lassen ablegen müssen.

Die dunkle Seite der Macht kann immer nur den Menschen versuchen und das Bewußtsein – das größte Geschenk der allumfassenden Schöpferkraft an den Menschen – versuchen zu manipulieren. Denn die allzeit wirkende dunkle Seite der Macht kann nur durch den Menschen ihre Macht über den Menschen erlangen und auch nur mit Hilfe der Menschen versuchen ihr menschenunwürdiges Ziel zu erreichen.

Nur mit der Hilfe ihrer Ergebenen – dem einen Prozent – wollen sie die absolute Macht über alle Menschen für alle Zeiten erreichen. Das ist der Traum des einen Prozentes. Dieses denkt, das sie durch das Verleugnen der allumfassenden Schöpferkraft über alle geistigen, moralischen und ethischen Grundregeln hinweg in diesem Planeten und für alle Zeiten die absolute Macht ergreifen zu können. Welch ein aussichtsloses Unterfangen!  Denn sie tragen nichts in den Händen als die Absicht zu ihrer eigenen Zerstörung.

Um aus ihrer Sicht dieses aussichtslose Ziel erreichen zu können, bedient sich das eine Prozent jeden Mittels das ihnen zur Verfügung steht. Des militärischen Bedrohens, des Unterwanderns der Selbstbestimmungsrechtes jeden Volkes oder Staates und der globalen Überwachung, sowie ihrer willfährigen Diener, die ihnen zur Erreichen ihrer Ziele zum Aufrechterhalten einer finanziellen Illusion willfährig sind oder dazu gezwungen werden.

Wer Wind sät wird Sturm ernten. Was werden die ernten, die Sturm säen?

99 Prozent der Weltbevölkerung will in Frieden leben, in der Lage sein eine Familie zu gründen und in Wohlstand leben. Materieller Wohlstand ist die Voraussetzung dafür, das jedes Geist-Seele.Wesen die materiellen Verhältnisse vorfindet, um sich ihrem geistigem Entwicklungspotential zu nähern. Um dieses Ziel zu verhindern, greift das eine Prozent in ihrer Verzweiflung des eigenen Untergangs zu aller ihren verfügbaren Möglichkeiten, die ihnen noch zur Verfügung stehen.

Der auf allen menschlichen Ebenen zunehmend erkennbare und im Angesicht des Hervortretens des Weltzeitalters des Wassermanns ist es der aussichtslose Versuch einer Minderheit das vergangene Weltzeitalter der Fische in seiner negativen Form weiter zu führen und die weitere Menschheitsentwicklung verhindern zu wollen

Mit all ihren zur Verfügung stehenden Mitteln, versuchen diese der Menschheitsheitsentwicklung entgegen wirkenden Kräfte das Unaufhaltsame aufzuhalten und dienen letztendlich dazu, dieses vorzubereiten.

Die entgegen der menschlichen Entwicklung aufgestellten Kräfte wollen nicht nur die ökologischen Grundlagen des menschlichen Lebens mittels globaler Massenvernichtungswaffen willentlich zerstören. Mittels Lügen scheuen sie nicht davor zurück, selbst die Ärmsten der Ärmsten – indische Bauern – mit genmanipulierten Produkten in den Selbstmord zu treiben. Wenn sie meinen, dieses Geschehen wäre weit weg, so beobachten sie bitte an wolkenlosen Tagen den westlichen Himmel. Sie werden feststellen, das kaum ein Tag vergeht ohne das diese karoförmigen Muster zu beobachten sind. Die Chemtrailtechnik ist mittlerweile so perfektioniert, das diese kaum noch von natürlichen Wolkenformationen zu unterscheiden ist. Es bedarf schon eines geübten Auges, die natürlichen Wölken von den Giftwolken voneinander unterscheiden zu können.

Nennen sie mir ein Gebiet des menschlichen Lebens, das nicht zum Angriffspunkt dieser zerstörerischen Kräfte geworden ist. Sie werden feststellen, dass es keinen Bereich des menschlichen Lebens gibt, der von dieser menschenverachtenden Absicht – die natürlichen Grundlagen des Lebens zu zerstören – ausgenommen ist.

Ein Beispiel.
Die natürliche Reproduktion des gegengeschlechtlichen Erzeugens von Kindern soll in Bahnen gelenkt werden, in denen das Erzeugen von Kindern schlicht unmöglich ist. Stichwort Gender-Main-Streaming.

Haben es beide Eltern trotzdem geschafft zu einander zu finden und fruchtbar zu werden ist bereits die Präimplationstechnik unterwegs. Mittels dieser Technik soll eine Frühselektion der ungeborenen Kinder vorgenommen werden. Haben es die Kinder trotz Abtreibung und ohne Kaiserschnitt, sondern auf dem natürlichen Geburtskanal und innerhalb den normalen Klinikzeiten – nicht am Wochenende und schon gar nicht nach 18.00 Uhr – in dieser irdischen Welt zu erscheinen, begegnet ihnen als Nächstes der Impfwahn der chemischen Industrie. Mittlerweile wurden bereits die makroökonomischen Verhältnisse soweit an den Rand gefahren, das das Einkommen  eines Alleinverdieners nicht mehr ausreicht um eine Familie zu ernähren. Damit auch die dadurch erzwungene Frauentätigkeit besteuert werden kann, werden die Kinder bereits im zarten Alter der mütterlichen Nähe entfremdet und mit drei Jahren in KITAs abgeschoben.

Haben nun die jungen Erwachsenen alle diese bisherigen lebensfeindlichen Hürden überwunden, werden sie zwanghaft eingeschult, sofern sie bisher von Pädophilen unbehelligt blieben. Wenn diese Kinder nun glücklicherweise alle diese Lebenshürden erfolgreich absolviert haben und in der Pubertät angekommen sind, werfen bereits die Drogendealer im Schulhof ihre Netze aus. Haben diese Kinder trotz Komasaufen und Drogenkonsum überlebt, so sollen sie im Sinne der menschenfeindlichen Kräfte – das etwas nicht zu verhindern ist – wenigstens für den Rest ihres Lebens in ihrem Sinne zu funktionieren.

Sind diese jungen Erwachsenen glücklicherweise trotz aller bisherigen Widerstände 18 Jahre alt geworden, so sind sie lt. Gesetz dafür reif geworden ihre Stimme in eine Urne zu werden. Mit diesem Ritual wird ihnen vorgegaukelt, das sie gesellschaftlich etwas zu bestimmen hätten. Mit achtzehn Jahren sollten sie aus der Sicht der Widerstandskräfte bereits gesellschaftlich soweit gedrillt sein das sie in ihrem jungen Leben die Kräfte nähren, die ihnen all diese Hindernisse in ihrem bisherigen Leben beschert hat.
Um das aussichtslose Ziel der NWO erreichen zu können, versucht das eine Prozent  dennoch über ihren medialen Kanäle und über deren Politdarsteller die Grundfesten der kosmischen Gesetzmäßigkeiten in ihrem Sinne zu manipulieren. Dieser unbedingte Wille ist, den wir von der dunklen Seite lernen können..

Die dunkle Seite der Macht will verhindern das sich alle Menschen als immerwährende geistige Wesenheiten erkennen. Hinter all dem ritualisierten inszenierten irdischen Wirken durch medial inszenierte Marionetten verbirgt sich einerseits deren eigene Seelenlosigkeit und andererseits deren menschenverachtendes unheiliges Geisteswirken, denen sie selbst zum Opfer gefallen sind. Hinter ihrem Opfer wollen sich sich diejenigen Kräfte verbergen, damit sie nicht ihrerseits als Abhängige der negativen Kräfte – als Gegenspieler zur Menschheits-ent-wicklung – erkannt werden.

Diejenigen, die die Macht über ihr Selbst bereits verloren haben scheuen das Licht der Öffentlichkeit. Deswegen benutzen sie willfährige, charakterlose und käufliche Politmarionetten die in ihrem Sinne zu wirken. Diese käuflichen Polit-Marionetten versuchen im Interesse ihres gesellschaftlichen Machtgebarens willentlich jedweden gewachsenen Gemeinschaftswillen zu zerstören. Versuchen eine von den Erzengeln über Geburt und Tod hinaus geleitete Gemeinschaft zu spalten. Welch ein aussichtsloses Unterfangen!

Diese Politmarionetten vergessen in ihrem willfährigen Gehorsam gegenüber ihren leitenden Zerstörungskräften das es ein Oben und Unten, die Gegenwart, Vergangenes, ein Morgen, sowie das Erkennen der Wahrheit und die eigenen Lügen gibt. Wie mögen sich die zukünftigen Erdenleben einer politisch-permanenten Lügenmarionette gestalten, die über Jahre oder Jahrzehnte Millionen von Menschen für einen Judaslohn hintergangen und verraten haben?

Astrologisch gesinnte Seelen haben bereits ein Verständnis entwickelt, das hinter jeder irdisch wirkenden Erscheinungsform geistige Gesetze wirksam sind. Einem Kulturkreis, der sich als christlich bezeichnen will, sollte die folgende Aussage nicht unbekannt sein.

Ich zitiere aus dem Matthäus-Evangelium:

Jede Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben werden; aber die Lästerung des Geistes wird nicht vergeben werden. Und wenn jemand ein Wort reden wird gegen den Sohn des Menschen, dem wird vergeben werden; wenn aber jemand gegen den Heiligen Geist reden wird, dem wird nicht vergeben werden, weder in diesem Zeitalter noch in dem zukünftigen.

Ist vielleicht das sogenannte Böse nur dazu da um das eigene Bewußtsein dafür zu schärfen, das sich das irdisch duale Verständnis von Gut und Böse über dieses hinaus entwickeln muß? Diese Erkenntnis ist die Voraussetzung dafür, das im aktuellen Zeitgeschehen des kosmologischen Hntergrundwirkens des Wassermannzeitalters diejenigen Kräfte unaufhaltsam zunehmen können die die Absicht haben, das Zusammenleben aller Menschen auf allen Lebensgebieten menschenwürdiger zu gestalten.