aQuarius (04)


Was ist das wahre Anliegen von Uranus im Stier?

Bild: Angkor Wat, Battle of Devas and Asuras

Diese Konstellation trägt das gigantische Potential in sich, die bestehenden menschenfeindlichen Systeme aufzudecken, sie zu entfernen und die Schlagworte der Französischen Revolution (Zuordnung nach Rudolf Steiner) auf der gesamten Welt Realität werden zu lassen:

  • Freiheit im Geistesleben,
  • Gleichheit vor dem Gesetz und
  • Brüderlichkeit im Wirtschaftsleben

Gleichzeitig muss ich dringend davor warnen, die AAG (=Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft) in diesen gesellschaftlichen Neuorientierungsprozess einbinden zu wollen. Meiner Meinung nach, ist diese längst wie andere (Geheim-)Gesellschaften von Jesuiten übernommen worden.

Die Jesuiten haben die Religiosität, die Frömmigkeit, den Menschen genommen, sind ganz identisch mit der römischen Staatsgewalt. Der Kampf, d. h. die Sünde gegen den Geist, ist ihr Herrschaftsgewaltmittel, die einzige Sünde, von der die Schrift sagt, daß sie nicht vergeben wird. Und doch kann der Geist nicht ganz ausgerottet werden, aber nur wenige werden ihn hinübertragen in die Zukunft. Diese (jesuitische) Strömung sei auch innerhalb der („anthroposophischen“) Gesellschaft stark zu verspüren…
Rudolf Steiner, kurz vor seinem Tode.

Lt. Steiner ist es die Aufgabe der Menschen, mit diesen Kräften zu ringen, sie wohl auch zu bekämpfen, wo es notwendig ist, aber letztlich für positive Ziele dienstbar zu machen.
Dies heißt, das wir es heute im Wesentlichen nicht mir einem irdischen Kampf, sondern mit einem Geisteskampf und einer psychischen Herausforderung mit gefallenen Engeln, bzw. mit ihren menschlichen Verbündeten zu tun haben. Der wirtschaftliche Stillstand und das Ruhen des Geschäftslebens entspricht aus meiner Sicht der 40-tägigen Fastenzeit von Jesus Christus in der Wüste. Die psychische und geistige Herausforderung besteht darin, genau wie damals als Jesus von Satan versucht wurde, seinen Verlockungen zu widerstehen. Dies ist die Prüfung am Ende des Fische-Zeitalters.

Zurück zur Astrologie.
Die Zeichen Stier und Wassermann sind über den größten Spannungsaspekt – dem Quadrat – miteinander verbunden. Das bedeutet, das ist ein heftiger Arbeits-, Durchdringungs- und Auseinandersetzungsprozeß, den sich niemand entziehen kann. Einem astrologischen Spannungsaspekt wie dem Quadrat kann man nicht entfliehen. Man ist gezwungen, sich damit auseinander zu setzen. Tut man dies nicht, werden die Folgen um so dramatischer, plötzlicher und heftiger werden.

Tatsache ist, das bereits zwei Lager – von den Unentschlossenen einmal abgesehen – entstanden sind. Die scheinbar Mächtigen wollen nochmals die Gesamtsituation aller Menschen auf der Erde verschärfen und die bereits Aufgewachten wollen die bestehenden Verhältnisse grundlegend verändern. Je mehr sich aber die Mehrzahl der Unentschlossenen den notwendigen Veränderungen verweigern, um so heftiger werden die kommenden Veränderungen ausfallen müssen. Dies ist eine astrologische und somit eine kosmische Gesetzmäßigkeit. Deswegen ist es so wichtig, ein Verständnis für die dringend notwendigen Veränderungen zu entwickeln, damit die Kollateralschäden so gering wie möglich bleiben. Ein Kompromiß ist bei einem Quadrataspekt nicht möglich.

Man braucht kein Hellseher zu sein, um diesen Riß in der Gesellschaft bereits zu sehen. Die sich selber als Aufgewachte bezeichnen, titulieren die anderen als Schlafschafe und die (Noch-)Systemlinge wiederum nennen diese Verschwörungstheoretiker. Die (Noch-)Systemlinge wiederum übersehen, das der Begriff der Verschwörungstheoretiker in den Thinktanks der Verschwörungspraktiker erfunden wurde. Diese schicken die CO2-, Klima-, und Corona-Faschisten zusammen mit den Parteisoldaten zum Verheizen an die mediale Lügenfront.

Diese gegenseitigen Vorwürfe verhärten nur die Fronten und schüren den Konflikt, das wiederum nur den Hintergrundkräften dient, ihre Angst- und Terror-Agenda weiter durchzusetzen. Etwas mehr Toleranz und Verständnis wäre sehr hilfreich und auch die Fähigkeit, einen Irrtum eingestehen zu können und sich damit selbst zu verzeihen. Liebe dich selbst ist die Voraussetzung, damit du dir selbst vergeben und damit auch anderen vergeben kannst. Hilfreich wäre natürlich das landesweite Abschalten der MSM. Das kann aber jeder für sich entscheiden, ob er sich diese noch zumuten will.

Durch den rasch wachsenden und panikartigen Zerfall der bisherigen Macht- und Unterdrückungssysteme und den immer rascher aufeinander folgenden verzweifelten Überlebenskämpfe der Noch(re)GIERenden wachsen die künstlich hergestellten gesellschaftlichen Risse immer mehr zusammen und das Volk fühlt sich zunehmend durch ihre grundlegendsten Interessen miteinander verbunden. Es entsteht eine wachsende Einheitsbewegung, die auf dem Weg ist, sich von der seit Jahrhunderten aufgebürdeten Last zu befreien. Wie 1934 entsteht eine Bewegung, die aber nicht wie damals von den Jesuiten kontrolliert wird und auch nicht mehr kontrolliert werden kann, sie sind enttarnt und untereinander zerstritten.

Der Zeitraum in den nächsten sechs Jahren ist wie in meinem letzten Beitrag geschildert eine Übergangszeit, in der das künftige Weltzeitalter in das Bewußtsein der Menschen etablieren will. Es ist ein notwendiger geistiger Impuls, der die notwendigen gesellschaftlichen Voraussetzungen für die weitere Entwicklung der Menschheit schaffen soll.
Die Kabale ist aber der Meinung, das die menschliche Entwicklung nicht mehr weiter gehen soll. Aus ihrer Sicht hat der Mensch im Kosmos bereits alles erreicht, was es zu erreichen gilt. Wenn sie dies so sehen, können sie das für sich entscheiden, denn wir alle haben freien Willen. Das teuflische daran ist, das diese sich anmaßen, alle Menschen auf dieser Erde ihren göttlichen Willen abzusprechen und ihnen dadurch ihre Freiheit nehmen zu wollen. Wie wir von Rudolf Steiner wissen, handelt es sich um die Asuras:

Nun gibt es auf jedem Planeten auch solche Geister, die in der Entwickelung zurückgeblieben sind. Sie sind stationär geblieben, sie wollten nicht weiter. Daraus werden Sie ein Gesetz erkennen: „Wenn das Vortrefflichste fällt, wenn es die «große Sünde» begeht, nicht mitzugehen mit der Entwickelung, dann wird es gerade das Schlechteste. Der edle Freiheitssinn ist in der Verwerflichkeit verkehrt worden in sein Gegenteil. Das sind die schwer in Betracht kommenden Geister der Versuchung; sie verleiten zu dem verwerflichen Egoismus. Auch heute sind sie noch in unserer Umgebung, diese schlimmen Geister des Saturn. Alles, was schlimm ist, hat seine Kraft von diesen Geistern.

Die bösen Asuras sind Geister des allerstärksten Egoismus, die den Menschen zur schwarzen Magie verführen. Sexuelle Riten spielen dabei eine große Rolle.
Die Asuras greifen nun erst in der fünften Rasse ein. Sie sind weitaus die verderblichsten und wirken hauptsächlich in das sexuelle Leben ein, also in den physischen Leib. Die vielen sexuellen Verirrungen der Gegenwart sind auf diese starke Einströmung zurückzuführen.

Es entspricht einer allgemeinen Gesetzmäßigkeit, dass, je früher geistige Wesenheiten in ihrer Entwicklung zurückbleiben, sie um so später zu Widersachern für die Menschheitsentwicklung werden, dann aber – aufgrund ihres langen Entwicklungsweges – um so mächtiger und gefährlicher sind.

Die höheren Kräfte unserer geistigen Vorgänger sind verknüpft mit den Kräften unserer eigenen niederen Natur. Die menschlichen Leidenschaften stehen in okkulter Beziehung zu den höheren Kräften der uns vorausgegangenen geistigen Wesenheiten. Überall wo Ausschweifung ist, dort ist die Materie gegeben, in der mächtige asurische Kräfte raffinierte Intellektualität ausströmen in die Welt. Bei verdorbenen Menschenstämmen sind solche starken asurischen Kräfte zu finden. Der schwarze Magier bezieht gerade aus dem Sumpf der Sinnlichkeit seine stärksten dienenden Kräfte. Die sexuellen Riten sind dazu da, um in diese Kreise hinein zu bannen. Es besteht ein fortwährender Kampf auf der Erde, der auf der einen Seite danach strebt, die Leidenschaften zu läutern, und auf der anderen Seite das Streben hat nach Verstärkung der Sinnlichkeit. Die Wesenheiten, die das Christus-Prinzip zum Führer haben, suchen die Erde für sich zu gewinnen, aber auch die anderen, feindlichen Wesenheiten suchen die Erde an sich zu reißen.

In ihrem Willen zum Bösen und in ihrer Machtfülle übertreffen die Asuras die luziferischen und ahrimanischen Wesenheiten. Die Asuras – die bösen – sind Wesenheiten, die wieder um einen Grad höher stehen in ihrem Willen zum Bösen als die ahrimanischen Wesenheiten und um zwei Grade höher als die luziferischen.

Der Impuls der Veränderung
Die befreiende Energie von Uranus im Stier wird u.a. durch das astrologische Herrschersystem auf die Venus konzentriert. Je nach dem, in welchem Zeichen und in welchem Haus die Venus im eigenem Radix oder derzeit im Transit steht, werden sich Veränderungen bez. eines Wertewandels vollziehen. Mundan betrachtet sind alle Bewohner und die gesamte Erde davon betroffen. Alle bisherigen Werte und bisherigen Beziehungen – besonders die von den Noch(re)GIERenden zu ihren jeweiligen Völkern – müssen auf den Prüfstand. Die bisherige persönliche Komfortzone muss verlassen und auf das Gemeinwohl hin ausgerichtet werden, ob diese noch zukunfts- und gemeinschaftstauglich sind. Es bestehen gute Chancen dafür, das es zum Zerfall und zur Ablösung aller weltweit aufgestellten Privatorganisationen, den multinationalen Konzernen, dem Handels-, und oder kanonischem und oder Piratenrecht, usw. kommen wird.

Auf der persönlichen Ebene wird es zu Trennungen in Beziehungen und Freundschaften und Spaltungen in Familien kommen, wenn keine Bereitschaft dazu besteht, die Wahrheit entgegen der permanenten Angst- und Panikmache in Lügenmedien heraus zu finden. Man muss sich nicht gegen Corona, sondern gegen die Lügenmedien immunisieren. Die Schäden die von den Corona-Faschisten bisher angerichtet wurden sind um ein Vielfaches höher als die zur P(l)andemie medial hoch geputschte und jedes Frühjahr auftretende Erkältungswelle. Unter dem Vorwand, uns von einem angeblichen Virus schützen zu wollen, wollen sie uns noch kränker machen und uns letztendlich töten. Nebenbei wollen sie sich noch bereichern.

Die ab dem 13.5. beginnende und bis zum 25.6. andauernde Rückläufigkeit der Venus gibt Nachzüglern die letzte Chance, die Wahrheit hinter den Lügen der MSM heraus zu finden und ihre Meinung zu ändern, siehe BILD. Z. Zt. befindet sich die Venus in den Zwillingen und ist rückläufig, bevor sie dann am 8.August in das Zeichen des Krebses wechselt. D.h. die kommunikative Auseinandersetzung zwischen den Corona-Gläubigen und den Aufgeklärten wird bis Anfang August diesen Jahres immer heftiger werden. Wenn sich dann anschließend die Venus im Zeichen des Krebses aufhält, werden zu den bisherigen verbalen Auseinandersetzungen die Emotionen hinzu kommen, die sich dann eruptiv entladen können. Mit der Opposition der Venus (inkl. dem schwangeren Uranus) zu Pluto wird diese Phase Ende August einen Höhepunkt erreichen. Mit dem Wechsel von der Venus in das Zeichen des Krebses, werden sich auch die eruptiven Konflikte wegen der kurzen Umlaufzeit des Mondes gegenüber der Venus sprunghaft erhöhen.

Welche Veränderungen sind notwendig?
Da die obersten Strukturen der Kabale bereits weitestgehend neutralisiert wurden, sind sie nicht mehr in der Lage das weltweite Geschehen in ihrer perversen Ausrichtung gegen die Menschheitsentwicklung zu lenken. Damit besteht die historische Chance, das die menschenfeindliche Agenda der letzten Jahrhunderte – die von deutschfeindlichen Hintergrundkräften voran getrieben wurde – abgelöst und in der ersten Stufe durch das völkerrechtlich legitime Deutsche Reich mit der Bismarckschen Verfassung ersetzt wird.

Dazu müssen auf allen Lebensgebieten Veränderungen vorgenommen werden, die einer menschlichen Zukunft würdig sind und dem Wassermann-Prinzip in allen Lebensbereichen entsprechen.
Die wesentlichen Merkmale und zu entwickelnden Fähigkeiten sind u.a.:

  • Erkennen der spirituellen Aufgabe einer Schicksalsgemeinschaft und/oder Gruppe und/oder des Individuellen Menschen
  • Erkennen und Verbreiten eines Gemeinschaftssinnes, das jedes Volk einen individuellen Entwicklungsprozeß gemäß seiner Bestimmung durchläuft
  • Ablösung der überzähligen Verwaltungsstrukturen durch Eigenverantwortung
  • Ablösung der Medienmonopole und Rückkehr zu echter Berichterstattung
  • Ablösung des Parteienkartells durch kommunale und regionale Selbstverwaltung
  • Gewährleistung der Sicherheit für die Bürger
  • Klare und einfache, sowie verläßliche und transparente gesetzliche Rahmenbedingungen, getragen von einer flachen Hierarchie.
  • Rückkehr zu einer unabhängigen Justiz
  • Freiheit des individuellen Handelns innerhalb gesetzlicher Rahmenbedingungen
  • Änderung der Besitzerwerbes (kein Kommunismus/Sozialismus oder Kapitalismus) sondern Beteiligung jeden Bürgers am wirtschaftlichen Erfolg
  • Territoriale Abgrenzung und sichere Grenzen (Stier-Prinzip), aber Öffnung zu spirituellen Dimensionen, am besten mit einer Schulung vorbereitet
  • Bewahren von Bewährtem und Verbessern von dem, das zu verbessern ist
  • Einbringen der individuellen Fähigkeiten zum Wohle der Gemeinschaft

Absolute Unendliche Seinsheit
Gott, immerwährendes Leben, Liebe und Gnade,
der du dich in dir selbst offenbarst
als Allweisheit und Allmacht:
Erleuchte unseren Geist,
damit wir dich als die Wahrheit erkennen.
Reinige unsere Herzen,
damit wir deine Liebe wiederspiegeln
zu dir und zu allen Mitmenschen.
Amen

Daskalos