aQuarius (03)


Maskenzwang und Fratzenball

Ist die Maske der neue Judenstern? Nachdem Pluto aktuell das gegenüberliegende Zeichen von damals durchläuft (=Pluto im Krebs) müssen diesmal nicht nur die bereits Aussortierten, sondern alle eine Maske tragen, wenn sie einkaufen wollen. Das Ziel der satanischen Kräfte ist, das wir fast alle von diesem Planeten entfernt und der Rest versklavt werden soll. Lt. Guidestones leben nach ihrer Meinung nach ca. sieben Milliarden Menschen zuviel auf dieser Erde. Zeigen wir diesen wenigen Nichtmenschen, wer hier was bestimmt.

1933 war es das Ermächtigungsgesetz, heute ist es die geplante Infektions-schutzgesetz für die Vorbereitung der Zwangsimpfung und das Injizieren eines Chip-Implantats. Vergiften hat viele Gesichter. Bill Gates hat schon mal in Indien und Afrika damit angefangen und Big Pharma steht wie bei Pluto im Krebs für alle Schandtaten bereit. Massenmord war ihr Geschäft und die derzeitigen Aussichten sind über 1000mal glänzender als gestern. Sieben Milliarden Menschen warten sehnsüchtig und voller Freude darauf, gegen Krankheiten immunisiert zu werden die es entweder nicht oder noch nicht gibt.

Denn die NochreGIERenden sind so besorgt um unsere Gesundheit, daß sie sogar wegen einer ganz normalen Erkältungswelle im Frühjahr die gesamte Wirtschaft und das soziale Leben für den eigenen Machterhalt rigoros zerstören. Ihre Selbstaufopferung und Gemeinsinn ist so grenzenlos, daß sie sogar die Grundrechte für uns außer Kraft setzen. Sollte man auf der Straße Hilfe brauchen, sind deine schwarz gekleideten Freunde und Helfer sofort zur Stelle, friedvollen Passanten wieder aufzuhelfen, falls diese einmal gestürzt sind. Das diese freundlichen Helfer mit einer Kampfmontur ausgerüstet sind – die an Samurai erinnert, die kurz davor sind in die Schlacht ziehen – ist nur als reine Vorsichtsmaßnahme zu verstehen. So ungeschickt wie sie sind sollen ernsthafte Verletzungen vermieden werden, falls sie selbst einmal stürzen sollten.

Um uns vielleicht noch auf Monate hinaus mit der Gesichtsmaske beglücken zu können, ändern die NochreGIERenden ständig ihre Taktik. Sie sind sehr erfinderisch im Erfinden von Kennzahlen, um das Ende der P(l)andemie – und damit ihr Ende – hinaus zu zögern: Infektionszahlen, Reproduktionszahl, Verdoppelungzeit, Obergrenze, Durchseuchung, Herdenimmunität, Infizierte, weitere Wellen, Mortatilätsrate und letztlich Coronatodesfälle, die niemand per Autopsie überprüfen darf. Sie wollen mit Hilfe des ihnen noch zur Verfügung stehenden Machtapparates mit aller Gewalt die Rückkehr zur gesellschaftlichen Normalität verhindern. Wenn es weitere Wellen geben wird, dann sind dies sicher keine Corona-, sondern immer mehr zunehmende Demo-Wellen in ganz Deutschland gegen die Einschränkung der Grundrechte, gegen den größten Schwindel aller Zeiten, gegen die Weigerung der vollständigen Rückkehr zur Normalität und gegen die Zwangsimpfung.

Die NochreGIERenden wissen, das dann das Ende ihrer Zeit gekommen ist. Denn wenn erst mal die Ruhe nach dem Sturm eingekehrt ist und die enormen Schäden für alle sichtbar werden, wird sich der Wind drehen und der darauf folgende Sturm wird sich gegen sie richten. Wenn auf Grund von Corona viele Millionen Arbeitslose erfahren, das sie wegen Nichts ihrer wirtschaftlichen Existenz beraubt wurden, könnte sich ihr Zorn entladen und hoffentlich nur durch die eigene Scham begrenzt werden, auf diese perfekt inszenierte Lügenshow herein gefallen zu sein.

Wir sind an einem historischen Höhepunkt der BRD-Tyrannei angekommen, an dem wir nicht mehr zulassen können, das er sich noch weiter verstärken wird. Wir können nur noch gewinnen und sie nur noch verlieren. Jede Demo ist ein weiterer Schritt, ihnen ihre Maske von Freiheit und Demokratie ein Stück vom Gesicht zu reißen, hinter der sie die Fratze ihrer faschistoiden Gesinnung verstecken.

Setzen wir weitere Zeichen für den Weltfrieden, für die Souveränität jeden Volkes, für eine gerechte Verteilung des wirtschaftlichen Erfolges, für ein respektvolles und lebenswertes Miteinander, für ein Leben in Selbstbestimmung und Freiheit und für die Liebe zur göttlichen Bestimmung in jeden von uns.

ps.
Es ist sehr erfreulich zu sehen und zu hören, welche gesellschaftliche Dynamik sich seit Anfang Mai in Deutschland entfaltet hat. Immer mehr Menschen leisten friedlichen Widerstand und zeigen offen ihren Unmut gegen diejenigen, die sich verzweifelt an ihr bereits gekentertes und kieloben treibendes Boot der BRD klammern, um vergeblich mit ihren Fingernägeln kratzend Halt zu finden.
Es wird ihnen nicht gelingen, denn wir haben die mächtigsten Verbündeten die es gibt.
Wir dürfen aber in unseren Bemühungen nicht nachlassen, den Ablösungsprozess weiter zu intensivieren. Es muss ein noch viel bedeutender historischer Wendepunkt als 1989 erreicht werden. Freiheit beginnt dann, wenn sich die NochreGIERenden vor dem Volk fürchten. Dieser Umkehrprozess hat bereits ansatzweise begonnen und das Kippen des alten Systems ist nicht mehr allzu weit entfernt. Im Volk rumort es und wir beginnen uns unserer Macht und Stärke immer mehr bewußt zu werden. Dann kann uns niemand mehr aufhalten und wir haben gewonnen.